Konjunktur: Verwirrung um die Abwrackprämie

Konjunktur: Verwirrung um die Abwrackprämie

Bild vergrößern

Werbung eines Autohändler in Bad Aibling

Die Bundesregierung will die Abwrackprämie laut einem Medienbericht nun doch nicht ab Juni kürzen.

Die "Bild"-zeitung berichtet unter Berufung auf Regierungskreise, das Bundeskabinett wolle am Mittwoch beschließen, die Prämie für die Verschrottung eines Altautos beim Kauf eines Neuwagens bei 2500 Euro zu lassen. Allerdings sollten die Gesamtausgaben auf vier Milliarden Euro begrenzt werden.

Gestern hatte die Regierung eine Kürzung für die Zeit von Juni bis Dezember nicht ausgeschlossen. Regierungssprecher Thomas Steg sagte, die Regierung werde am Mittwoch entscheiden, wie es mit der Prämie für den Zeitraum weitergeht. Zugleich betonte er, dass eine Kürzung nicht endgültig beschlossen sei.

Anzeige

Vier Milliarden Euro sollen reichen

Aktuell nähert sich die Zahl der Anträge und Reservierungen schon der Marke von 1,2 Millionen, was die Ausgaben auf mindestens drei Milliarden Euro treibt. Bislang hat die Regierung aber nur 1,5 Milliarden Euro im Etat 2009 eingeplant, was für 600.000 Prämien reicht. In dem Medienbericht hieß es weiter, in der Großen Koalition werde kalkuliert, dass vier Milliarden Euro etwa bis zum Jahresende ausreichten.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%