Konjunkturprognose: Deutschlands Boom ist Europas Lichtblick

Konjunkturprognose: Deutschlands Boom ist Europas Lichtblick

Bild vergrößern

Dicht gedrängt gehen Menschen im Vorweihnachtsgeschäft durch die Innenstadt von Köln

Deutschland zieht den europäischen Wirtschaftsraum aus der Krise. Die EU-Kommission sieht das deutsche Wachstum bei 3,7 Prozent.

Deutschland wird zum Wachstumsmotor für Europa. Nach Ansicht der EU-Kommission wird die deutsche Wirtschaft im laufenden Jahr um 3,7 Prozent wachsen. Für das kommende Jahr erwartet die Kommission ein Wachstum von 2,2 Prozent.

In ihrer Konjunkturprognose, welche die Behörde heute Mittag vorlegte, heißt es, der starke Anstieg in der Bundesrepublik könne auch in anderen Staaten der Europäischen Union für eine bessere Entwicklung als erwartet sorgen.

Anzeige

Im Mai hatte die Kommission für Deutschland noch ein gesamtwirtschaftliches Wachstum von 1,2 Prozent prognostiziert. Mit ihrer Vorhersage übertrifft sie jetzt sogar die als optimistisch bewerteten Erwartungen des Bundesverbandes der deutschen Banken.

Der Verband hatte in der vergangenen Woche eigene Zahlen vorgelegt. Er sieht das deutsche Wachstum in diesem Jahr bei 3,5 Prozent. Für 2011 erwarten die Volkswirte der privaten Institute rund 2 Prozent.

Wachstumsmotor Deutschland

Die Prognose der europäischen Beamten fällt nicht ohne Grund so optimistisch aus. Das Geschäft der deutschen Industrie läuft hervorragend. In allen Branchen verbesserte sich das Geschäftsklima. Eine hohe Nachfrage nach Investitionsgütern wird nach Ansicht der Experten vom Ifo-Institut den schwächer wachsenden Export kompensieren.

Auch für den gesamten Wirtschaftsraum der EU erwartet die Kommission eine positive Entwicklung. Der Wirtschaftsaufschwung falle deutlich stärker aus als erwartet, hieß es. So werde die Wirtschaft der 27 EU-Staaten im laufenden Jahr insgesamt um 1,8 Prozent wachsen.

Erstmals seit 2007 soll es im Jahr 2012 wieder in sämtlichen 27 EU-Staaten Wirtschaftswachstum geben - und zwar durchschnittlich um 2,0 Prozent. Die wirtschaftliche Entwicklung sei aber noch sehr ungleichmäßig.

Die Arbeitslosigkeit werde in der Euro-Zone von 10,1 Prozent in diesem Jahr auf 9,6 Prozent im Jahr 2012 sinken. Im Eurogebiet werde die Inflation von 1,5 Prozent in diesem Jahr auf 1,8 Prozent im kommenden Jahr steigen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%