Städteranking: Die besten Städte für Familien

Städteranking: Die besten Städte für Familien

von Konrad Fischer

Beim Thema Familienfreundlichkeit punkten im Wiwo-Städteranking vor allem kleinere Uni-Städte.

Die wirtschaftlich erfolgreichste Stadt ist nicht unbedingt auch die Stadt, in der sich Familien das beste Umfeld bietet. Das zeigt das Ranking „familienfreundliche Stadt“, dass sich aus einigen Indikatoren des Wiwo-Städterankings zusammensetzt.  Städte wie München, sind zwar wegen der ausgezeichneten Arbeitsmarktchancen attraktiv für Zuwanderer, zugleich machen es die hohen Mietpreise jedoch für Familien fast unmöglich, angemessen große Wohnungen zu bezahlbaren Preisen zu finden. Und so findet sich der Sieger in Sachen Familienfreundlichkeit auch jenseits der großen Zentren: Darmstadt. Auf den Plätzen folgen Jena, Erlangen, Heidelberg und Potsdam. Allesamt eher kleine Großstädte, die über ein starkes akademischen Umfeld verfügen.

Für das Ranking „familienfreundliche Stadt“ wurden die 71 kreisfreien Großstädte in Bezug auf sechs Faktoren verglichen. Zum einen flossen die Bildungschancen in die Bewertung ein, dafür wurden die Städte nach dem Anteil von Schulabbrechern ohne Abschluss und der Verfügbarkeit von Ausbildungsplätzen verglichen. Zudem flossen die Betreuungsmöglichkeiten für Kleinkinder in die Bewertung mit ein, dafür wurde die Anzahl von Kita-Plätzen verglichen. Außerdem wurde das städtische Umfeld auf seine Familienfreundlichkeit beurteilt. Dafür wurden die Anzahl der Straftaten und der Anteil naturnaher Flächen am Stadtgebiet untersucht. Zuletzt fließt eine Komponente ein, die abbildet, inwiefern das Verhalten der Bewohner der Städte selbst das familienfreundliche Klima spiegelt: Dafür wurde die Anzahl der Geburten pro Frau im entsprechenden Alter (Fertilität) verglichen.

Anzeige

Familienfreundlichkeit: Die besten und schwächsten Städte im Test. Klicken Sie hier, um die Grafik zu vergrößern!

Familienfreundlichkeit: Die besten und schwächsten Städte im Test. Klicken Sie hier, um die Grafik zu vergrößern!

   

Am Ende der Skala jedoch gleicht das Bild dem im gesamten Ranking. Denn hier tummeln sich die Städte aus dem Westen des Landes. Nur wenig besser schneiden Mönchengladbach (Platz 70), Gelsenkirchen (Platz 68), Bochum (Platz 67) und Oberhausen (Platz 66) ab. Dabei fällt vor allem negativ ins Gewicht, dass es in vielen dieser Städte zu wenige Ausbildungsplätze gibt, auch die Anteile naturnaher Flächen sind verhältnismäßig gering, die Zahl der Straftaten gemessen an den Einwohnern ist deutlich zu hoch. Anders als im Hauptranking gibt es in Sachen Familienfreundlichkeit jedoch auch Lichtblicke im Westen. So landet Remscheid auf einem hervorragenden sechsten Platz. Die Stadt glänzt vor allem mit einer geringen Anzahl von Straftaten (Platz 11) und Schulabbrechern (Platz 13), vor allem aber gibt es hier besonders viele junge Familien, die für Nachwuchs sorgen (Platz 3). Auch die benachbarten Städte Hagen (Platz 8) und Solingen (Platz 13), bieten Familien ein ausgezeichnetes Lebensumfeld.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%