Umfrage: Bundesbürger trotz Inflation in Konsumlaune

exklusivUmfrage: Bundesbürger trotz Inflation in Konsumlaune

von Malte Fischer

Die Hochstimmung unter Deutschlands Konsumenten hält trotz der gestiegenen Inflation an. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der Bank Creditplus unter 2000 Bundesbürgern ab 14 Jahren, die der WirtschaftsWoche exklusiv vorliegt.

Demnach wollen lediglich 40 Prozent der Befragten ihren Konsum wegen der gestiegenen Lebenshaltungskosten einschränken. 58 Prozent planen hingegen, genauso viel zu konsumieren wie bisher. Die größte Bremswirkung hat die Inflation auf die Konsumlaune der Geringverdiener mit einem Haushaltsnettoeinkommen von weniger als 1500 Euro.

Insgesamt rechnen drei von vier Bundesbürgern damit, dass sich ihr Lebensstandard in den nächsten Monaten verbessert. 58 Prozent der Befragten planen, in Kürze Geld für eine oder mehrere größere Anschaffungen auszugeben. Ganz oben auf der Einkaufsliste stehen mit 35 Prozent der Nennungen Möbel, gefolgt von teuren Reisen (28 Prozent) und hochwertigen Elektroartikeln (26 Prozent).

Anzeige

Sie lesen eine Vorabmeldung aus der aktuellen WirtschaftsWoche. Mit dem WiWo-Digitalpass erhalten Sie die Ausgabe bereits am Donnerstagabend in der App oder als eMagazin. Alle Abo-Varianten finden Sie auf unserer Info-Seite.

Inflation in der Eurozone Preissteigerung fällt schwächer aus erwartet

Die Preissteigerung in der Eurozone lässt nach. Im März lag die Inflationsrate nur noch bei 1,5 Prozent. Vor allem die Energiepreise stiegen nicht mehr so stark wie zuletzt.

Die Europäische Statistikbehörde Eurostat veröffentlicht die Zahlen der Schnellschätzung zur Inflation im Euroraum. Quelle: dpa
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%