US-Finanzinvestor Stockman: Deutschland sollte Eurozone verlassen

ThemaNotenbanken

exklusivUS-Finanzinvestor Stockman: Deutschland sollte Eurozone verlassen

von Angela Hennersdorf

Der amerikanische Finanzinvestor und Ex-Haushaltsdirektor unter US-Präsident Ronald Reagan, David Stockman, sieht für Deutschland keine Zukunft in der Euro-Zone.

„Deutschland sollte sich mit nordeuropäischen Staaten zusammenschließen und die Euro-Zone verlassen“, sagte Stockman im Interview. Angela Merkel könne die schwachen Euro-Länder nicht retten, warnt er. „Deutschland wird am Ende Zahlmeister sein.“

Für gefährlich hält Stockman auch die amerikanische Geldpolitik. „Die Notenbank muss aufhören, Schulden aufzukaufen“, sagt er. Das Aufkaufprogramm bezeichnet er als „geldpolitischen Wahnsinn“. Die Regeln der ehrlichen Preisbildung habe die US-Notenbank mit ihrer Nullzinspolitik und dem massiven Kauf von Anleihen außer Kraft gesetzt.

Anzeige

Die FED sorge zurzeit nur für die nächste Preisblase, die über kurz oder lang platzen werde. Die Liquidität habe sich zwar erhöht. „Klar ist aber, dass die 85 Milliarden Dollar, die sie derzeit monatlich in den Markt pumpt, in der Realwirtschaft nicht ankommen“, so David Stockman.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%