US-Haushaltsprobleme: IfW-Vize Langhammer: Risiken für Weltkonjunktur nehmen zu

US-Haushaltsprobleme: IfW-Vize Langhammer: Risiken für Weltkonjunktur nehmen zu

von Bert Losse

Die amerikanischen Haushaltsprobleme könnten sich nach Einschätzung des Instituts für Weltwirtschaft (IfW) in nächster Zeit zuspitzen, insbesondere in dem Fall, dass China aufgrund eigener Probleme Kapital aus den USA abzieht.

„Wenn das Vertrauen in den Dollar nachhaltig leidet, könnte China vermehrt Kapital aus Amerika abziehen beziehungsweise keine US-Anleihen mehr kaufen“, fürchtet Rolf Langhammer, Vizepräsident des Instituts, im Gespräch mit der WirtschaftsWoche. „Dann wären die USA in ernsten Zahlungsbilanzproblemen. Hier bilden China und die USA eine Schicksalsgemeinschaft für die Welt.“

Doch nicht nur mangelndes Vertrauen in den Dollar könnte die Bereitschaft Chinas senken, in den US-Dollar zu investieren. „Wir wissen auch nicht, wie viele notleidende Kredite bei den untergeordneten Gebietskörperschaften in China schlummern. Das könnte ein Riesenproblem werden. Ich sehe die Gefahr, dass China irgendwann Auslandsanlagen auflösen muss, um Verbindlichkeiten im eigenen Land zu finanzieren und überschuldete Städte, Provinzen oder Staatsbetriebe vor der Pleite zu retten.“

Anzeige

Aber auch die Wirtschaft der USA habe deutlich an Leistungsfähigkeit verloren. „Jenseits der Haushaltskrise habe ich größere Zweifel an der mittelfristigen Leistungsfähigkeit der US-Wirtschaft als früher. Amerika ist heute ein riesiger interner Dienstleistungsmarkt – und weniger eine international vernetzte und daher wettbewerbsfähige Volkswirtschaft.“

Die Risiken für die Weltkonjunktur nehmen zu. „Die während der Wirtschaftskrise aufgelegten Konjunkturprogramme laufen aus, zudem müssen die Zentralbanken ihre extrem expansive Geldpolitik beenden. Monetäre und fiskalische Stützen der Konjunktur fallen also gleichzeitig weg.“

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%