Weblog Boom and Bust: Drohen den USA japanische Verhältnisse?

kolumneWeblog Boom and Bust: Drohen den USA japanische Verhältnisse?

Kolumne

In den USA nähert sich der Leitzins der Null-Prozent-Marke. Die Notenbank hat daher einen radikalen Kurswechsel einge‧leitet – und wandelt auf den Spuren der Bank von Japan.

Was macht eine Zentralbank, wenn sie ihren Leitzins auf null Prozent gesenkt hat und die Wirtschaft immer noch nicht anspringt? Diese Frage musste vor rund acht Jahren die Notenbank in Japan beantworten, nachdem das Land ein Jahrzehnt der Stagnation hinter sich hatte und in die Deflation gerutscht war. Jetzt steht die US-Notenbank Fed vor der gleichen Frage. In den vergangenen Monaten haben die Währungshüter im Kampf gegen die Finanzkrise den Zielsatz für Tagesgeld von 5,25 auf 1,0 Prozent gedrückt. Der Zins, der aktuell am Markt für Tagesgeld herrscht, liegt sogar deutlich unter einem Prozent.

Die Antwort der Fed auf die Herausforderung gleicht der der Bank von Japan. Sie lässt den Leitzins Leitzins sein und steuert stattdessen die monetäre Basis. Das sind die Geldbestände, die die Notenbank direkt beeinflussen kann, also der Bargeldumlauf und die Einlagen der Geschäftsbanken bei der Zentralbank. In den vergangenen Wochen hat die Fed in großem Umfang Wertpapiere von den Geschäftsbanken angekauft und ihnen dafür Geld auf ihrem Zentralbank-Konto gutgeschrieben.

Anzeige

Diese Politik der quantitativen Lockerung hat die Bilanzsumme der Fed seit Anfang September um 1,28 Billionen auf über 2,2 Billionen Dollar explodieren lassen. In den nächsten Wochen will die Fed den Banken weitere mit Krediten besicherte Anleihen im Volumen von 800 Milliarden Dollar abkaufen. Sie hofft, dass die Banken das zusätzliche Geld nutzen, um mehr Kredite an Unternehmen und Bürger zu vergeben.

Doch das Kalkül wird nur dann aufgehen, wenn die Banken tatsächlich wieder bereit sind, neue Kredite zu vergeben und wenn die Bürger und Unternehmen auch neue Kredite nachfragen. In Japan war das nicht der Fall. Haushalte und Banken hatten sich im vorangegangenen Spekulationsboom finanziell übernommen. Nach dem Platzen der Blase wollten sie von neuen Krediten erst einmal nichts wissen. Während die monetäre Basis explodierte, stagnierte die Kredit- und Geldmenge, der Kreditmultiplikator brach ein. Den USA könnte nun ein ähnliches Schicksal bevorstehen. Der designierte US-Präsident Barack Obama scheint das zu ahnen – und bastelt deshalb an einem riesigen Konjunkturprogramm, um die Wirtschaft zu retten.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%