Quartalszahlen: Hermes wächst mit Luxusgütern langsamer

Quartalszahlen: Hermes wächst mit Luxusgütern langsamer

, aktualisiert 28. April 2016, 15:16 Uhr
Bild vergrößern

Der französische Konzern Hermès vertreibt Luxusgüter.

Quelle:Handelsblatt Online

Der französische Luxusgüterkonzern Hermes spürt die Konsumzurückhaltung nach den Anschlägen in Paris und Brüssel. Der Umsatz kletterte im ersten Quartal langsamer als im vorangegangenen Quartal.

ParisDer Umsatz des Luxusgüterkonzerns Hermes stieg im ersten Quartal wechselkursbereinigt um 6,2 Prozent auf 1,19 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Im vierten Quartal waren es noch 7,2 Prozent, im Gesamtjahr 2015 gut acht Prozent. Auch die Konjunkturabkühlung in China wirkt sich negativ auf Hermes aus.

Der Konzern übertraf mit dem Quartalsumsatz leicht die Analystenerwartungen. Auch die Konkurrenten wurden damit in den Schatten gestellt. So erzielte der Branchenprimus LVMH im Mode- und Lederwarenbereich zuletzt kein Wachstum mehr. Bei der Puma -Mutter Kering, zu der Marken wie Gucci und Saint Laurent gehören, lag das Plus in der Luxussparte bei 2,6 Prozent.

Anzeige

An der Börse in Paris verteuerten sich Hermes-Aktien am Donnerstag um 1,3 Prozent.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%