Société Générale: Nächste Sparrunde bei Frankreichs Großbank

Société Générale: Nächste Sparrunde bei Frankreichs Großbank

, aktualisiert 04. Mai 2016, 12:31 Uhr
Bild vergrößern

Im Investmentbanking soll noch mehr gespart werden als bisher geplant.

Quelle:Handelsblatt Online

Ihre Aktionäre kann die Nummer zwei der französischen Banken positiv überraschen. Weniger erfreuliche Nachrichten hält sie für die Mitarbeiter bereit - es werden noch mehr Stellen gestrichen.

ParisDie französische Großbank Société Générale (SocGen) will die Kosten weiter senken. Im zuletzt schwächelnden Investmentbanking sollen bis 2017 zusätzlich 220 Millionen Euro eingespart werden, wie die Nummer zwei des Landes nach BNP Paribas am Mittwoch mitteilte. Bisher waren hier Einsparungen von 323 Millionen Euro vorgesehen. Die Anpassungen gehen auf die heftigen Marktturbulenzen im Januar und Februar zurück, die bei allen Investmentbanken Spuren hinterlassen haben.

Bereinigt um Sonderfaktoren ging der SocGen-Nettogewinn im ersten Quartal leicht auf 829 Millionen Euro zurück. Die Einnahmen der Bank sanken um knapp drei Prozent. Frankreichs Marktführer BNP hatte sich zu Jahresbeginn besser aus der Affäre gezogen. Dank geringerer Rückstellungen für faule Kredite und gesunkener Kosten kletterte der Gewinn hier um rund zehn Prozent auf 1,81 Milliarden Euro.

Anzeige

Dennoch fallen die SocGen-Zahlen besser aus, als einige Analysten erwartet hatten. RBC Capital etwa ging von einem Ertragsrückgang von 45 Prozent aus. Entsprechend legte der Aktienkurs am Vormittag um gut drei Prozent zu.

Bereits im April hatte die Bank mitgeteilt, dass sie die Kosten bis 2017 um 850 Millionen Euro jährlich senken und in der französischen Verbraucherbank rund 2.500 Arbeitsplätze abbauen wolle.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige

Twitter

Facebook

Google+

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%