Antriebstechnologie: Toyota prescht mit Hybriden nach vorn

ThemaAuto

Antriebstechnologie: Toyota prescht mit Hybriden nach vorn

Bild vergrößern

Beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans am Wochenende gingen zwei Toyota-Rennwagen mit einer Hybridvariante auf die Strecke

Nach Rückschlägen durch Rückrufaktionen und den Folgen des Erdbebens, verkauft Toyota wieder so viele Autos wie kein anderer. Vor allem die Hybridtechnik soll die Vormachtstellung sichern.

Drei Jahre nach dem Ausstieg aus der Formel 1 ist Toyota fast unbemerkt in den Motorrennsport zurückgekehrt. Doch diesmal wollen die Japaner ihrem Markenimage weniger eine sportliche Beinote verleihen, sondern für die Leistungsfähigkeit ihrer Hybrid- und Elektro-Antriebe werben. Beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans am Wochenende gingen zwei Toyota-Rennwagen mit einer Hybridvariante auf die Strecke. Der Antrieb speichert die Bremsenergie in Kondensatoren statt in einer Batterie, um sie blitzschnell abrufen zu können. Anfang Juli startet ein reiner Elektro-Renner von Toyota beim Höhenrennen Pikes Peak International in den USA. Das 240 Stundenkilometer schnelle Straßenfahrzeug hatte im August einen neuen Elektro-Rundenrekord auf dem Nürburgring aufgestellt.

Vom Exotenmotor zum Massenantrieb

Anzeige

In Le Mans schafften es die Toyota jedoch nicht ins Ziel, stattdessen lag Audi mit seinen Hybridboliden vorn. Der deutsche Rivale hatte ebenfalls zum ersten Mal bei dem Rennklassiker auf Hybridtechnik gesetzt, doch während die Ingolstädter unter den extremen Bedingungen eines 24-Stunden-Rennens triumphierten, hat Toyota im Alltagsgeschäft die Nase weit vorn.

Kein anderer Autobauer verkauft so viele Fahrzeuge mit Hybridmotor wie Toyota. Die Nachfrage hat in den vergangenen Jahren stark angezogen, weil die Autokäufer wegen der hohen Treibstoffpreise mehr auf den Verbrauch achten. Seit dem Verkaufsstart 1997 wurden weltweit vier Millionen Hybridautos vom Typ "Prius" abgesetzt. Für die erste Million brauchte man noch zehn Jahre. Doch die gleiche Menge wird Toyota allein in diesem Jahr verkaufen. In den USA zum Beispiel sprang der Prius-Absatz im Mai um das Dreifache zum Vorjahr. In Japan steht der Prius seit zwei Jahren an der Spitze der monatlichen Verkaufslisten.

In Japan bereits 20 Prozent Hybridmotor erreicht

Aus dem belächelten Exotenmotor ist ein anerkannter Massenantrieb geworden, den inzwischen auch viele Konkurrenten ins Programm nehmen. Im Jahr 2020 werde jeder fünfte Neuwagen weltweit einen Hybridmotor haben, sagt der langjährige Vize-Präsident Takeshi Uchiyamada voraus. In Japan ist dieser Anteil von 20 Prozent schon erreicht. Spätestens 2020 wird daher jedes Toyota-Modell auch mit Hybridmotor angeboten. Der Chefentwickler des Hybrid-Flaggschiffs trägt im Konzern den Beinamen "Mr. Prius".

Toyota hatte den damaligen Testingenieur Uchiyamada 1994 zum Entwicklungsleiter für das "Auto des 21. Jahrhunderts" ernannt. Es sollte nur halb so viel Benzin verbrauchen wie das Kompaktmodell "Corolla". Als Uchiyamada seine Vorgesetzten warnte, er sei nie Chefingenieur gewesen, wurde ihm erklärt: "Genau deshalb haben wir Dich ausgesucht." Vier Jahre lang ließ er seine fast 1 000 Ingenieure teilweise rund um die Uhr arbeiten.

Er führte die heute weltweit in vielen Firmen üblichen "Obeya" (Großraum) genannten Brainstorming-Konferenzen ein, bei denen die Entwickler spielerisch Ideen austauschten. Schließlich entschied sich Uchiyamada für die riskante Idee eines kombinierten Benzin-Elektro-Motors. Wohl nur dank seines Software-Know-how konnte der computerverrückte Manager die neue Antriebseinheit optimieren. Wegen seiner Verdienste wurde der 65-jährige vergangene Woche zum Vize-Chairman befördert.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%