Defekte Benzinpumpen: VW muss mehr als 280.000 Wagen in USA zurückrufen

Defekte Benzinpumpen: VW muss mehr als 280.000 Wagen in USA zurückrufen

, aktualisiert 29. August 2017, 21:47 Uhr
Quelle:Handelsblatt Online

Ein elektrischer Defekt in den Benzinpumpen erhöhe die Gefahr eines Unfalles: Aus diesem Grund hat Volkswagen angekündigt, mehr als 280.000 Autos in den USA zurückzurufen. Verschiedene Modelle sind betroffen.

WashingtonAutobauer Volkswagen muss in den USA knapp 281.000 Fahrzeuge wegen mangelhafter Benzinpumpen in die Werkstätten beordern. Durch einen elektrischen Defekt könne die Spritversorgung gestört werden, was zum Ausfall des Motors führe und die Gefahr von Unfällen erhöhe, erklärte das Unternehmen gegenüber der US-Verkehrsaufsicht NHTSA. Das geht aus Unterlagen hervor, die am Dienstag von der Behörde veröffentlicht wurden.

Betroffen sind Volkswagen CC der Baujahre 2009 bis 2016 sowie Passats der Jahrgänge 2006 bis 2010. Die Pumpen sollen schnellstmöglich ausgetauscht werden, allerdings fehlen derzeit die nötigen Ersatzteile. Im Oktober will VW die Autobesitzer zunächst wegen möglicher Sicherheitsrisiken anschreiben und dann erneut informieren, wenn der Rückruf beginnen kann. Dem Unternehmen sind keine Unfälle oder Verletzungen im Zusammenhang mit dem Problem bekannt.

Anzeige
Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%