Facebook Messenger: Skype bekommt Konkurrenz bei den Videoanrufen

Facebook Messenger: Skype bekommt Konkurrenz bei den Videoanrufen

Facebook stellt seinem Kurzmitteilungsdienst Messenger breiter auf. Seit vergangener Nacht bietet das Online-Netzwerk seinen Nutzer in 18 Ländern eine neue Option: Videoanrufe vom Smartphone.

Facebook baut seinen Kurzmitteilungsdienst Messenger mit Videoanrufen für Smartphones aus. Die Funktion wurde zunächst in 18 Ländern eingeführt, wie das weltgrößte Online-Netzwerk am späten Montagabend mitteilte. Deutschland ist nicht darunter, aber dafür neben den USA etwa auch Belgien, Frankreich, Polen oder Uruguay.

Die Reichweite des neuen Videoanruf-Service ist enorm: Facebooks Messenger hat nach jüngsten Angaben über 600 Millionen Nutzer weltweit - Facebook kommt auf 1,44 Milliarden Facebook-Nutzer, die alle Zugang zum Messenger hätten. Mobil wird der mit den Videoanrufen nun zu einem vollwertigen Konkurrenten für den Pionier Skype, der inzwischen zu Microsoft gehört, oder den Dienst Facetime für Nutzer von Apple-Geräten.

Anzeige

Facebooks Kampf ums Handy Wie Mark Zuckerberg das mobile Internet erobert

Wie der Netzgigant die Vorherrschaft über das mobile Internet erobern will.

Facebook, Facebook Messenger und Whatsapp auf einem iPhone Quelle: Marcel Stahn für WirtschaftsWoche

Erst vergangene Woche hatte Facebook-Gründer Mark Zuckerberg davon gesprochen, dass der Messenger zehn Prozent der mobilen Videoanrufe abdecken könne.

Smartphone-Nutzer können sowohl mit Android als auch iOS die Videotelefonie über den Messenger nutzen. Kostenpflichtig soll das Angebot auch zukünftig nicht werden.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%