Stadtverkehr: München macht mobil

Stadtverkehr: München macht mobil

Bild vergrößern

Das Münchener Siegestor in der Lepoldstraße.

von Christian Schlesiger

Im Mobiltäts-Check der Unternehmensberatung Arthur D. Little überzeugt die bayerische Landeshauptstadt mit klarer Strategie und schnellem Nahverkehr. Damit schafft sie es auch im internationalen Ranking auf eine Top-Platzierung.

München: Als einzige deutsche Stadt schafft es München in die weltweiten Top-Ten. Experten der Strategieberatung Arthur D. Little loben, dass die Stadt in fast allen Kategorien gute bis sehr gute Noten erhält. Eine Stärke ist der gut ausgebaute Stadtverkehr. Die Münchener Verkehrsbetriebe haben in den vergangenen Jahrzehnten das U-Bahn-System kontinuierlich ausgebaut. Ein Beispiel ist die Verlängerung der U-Bahn zur Messe im Münchener Osten. Die durchschnittliche Geschwindigkeit, mit der sich Münchener in ihrer Stadt bewegen, liegt laut Arthur D. Little bei 32 Kilometer pro Stunde. Nur in wenigen Top-Städten wie Amsterdam ist man schneller unterwegs. Kein Wunder, dass die Nutzer mit ihrem Stadtbahnsystem sehr zufrieden sind.

Das gilt auch für die anderen Bereiche. Mit knapp 1000 Mietfahrrädern pro eine Million Einwohner kommt München für eine Metropole auf eine vergleichsweise hohe Zahl. Insgesamt ist der Marktanteil des Öffentlichen Verkehrs, zu dem die Berater von Arthur D. Little auch Radfahren und Gehen zählen, mit 63 Prozent überdurchschnittlich hoch.

Anzeige

Stadt sieht sich als Innovationsmotor

München sieht sich zudem auch als Innovationsmotor für Mobilität. Neue Techniken werden umgesetzt und ausprobiert. Das gilt zum Beispiel für die neue Applikation für Smartphone-Benutzer. Die Münchener S-Bahn testet derzeit eine App, mit der Nutzer die S-Bahn-Züge live verfolgen können. Pendler werden so unabhängiger von den Ansagen und Informationen am Bahngleis. Laut Deutsche Bahn, die die S-Bahn betreibt, soll das System nach erfolgtem Test auch in anderen deutschen Städten zum Einsatz kommen.

Trotz aller guten Noten: Auch in der bayerischen Landeshauptstadt gibt es Nachholbedarf. Größtes Manko ist die mangelhafte Anbindung der Stadt an den Münchener Flughafen. Fast eine Stunde Transfer sind nötig, bis die S-Bahn am Terminal ankommt. Das ist viel zu lang und einer modernen Metropole nicht würdig. Auch bei den Mobilitätskarten, die Inhaber zum Nutzen mehrerer Verkehrsträger berechtigt, gibt es noch keine klar erkennbare Vision.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%