US-Studie : Autofahrer misstrauen Einparkhilfen

US-Studie : Autofahrer misstrauen Einparkhilfen

Bild vergrößern

Die meisten Autofahrer parken ihr Fahrzeug lieber selbst ein.

Einparkhilfen parken laut einer neuen Studie akkurater und schneller als Menschen ein. Trotzdem trauen die meisten Autofahrer der neuen Technologie nicht – und das nicht ganz zu unrecht.

Immer mehr Autohersteller bauen Selbstpark-Systeme in ihre Fahrzeuge ein. Aber dabei wollen Autofahrer gar nicht die Kontrolle über ihren Wagen abgeben. Das hat der US-Verkehrsclub American Automobile Association (AAA) in seiner aktuellen Studie herausgefunden. Vier Fahrer testeten fünf Automodelle: Jeder parkte jeweils fünfmal selbst und fünfmal unter Anleitung der Technologie ein.

80 Prozent der Befragten vertrauen lieber in ihre eigenen Einparkfähigkeiten – nur jeder vierte Fahrzeugführer würde sein Auto durch die neue Technologie einparken lassen. Trotz des Misstrauens haben die Forscher herausgefunden, dass die automatischen Systeme besser einparken können als die Testpersonen.

Anzeige

Die automatischen Systeme parkten das Fahrzeug zehn Prozent schneller als die Testpersonen ein. Beim parallelen Parken brauchten die Einparksysteme fast die Hälfte weniger Züge – meistens nur einen, während die Autofahrer im Durchschnitt zwei- bis dreimal korrigieren mussten. Dabei stellten die Selbstparksysteme das Auto etwa 37 Prozent näher am Bordstein ab.

Weitere Artikel

Auch wenn die neue Technologie schneller und akkurater als Menschen einparkt, hat auch sie einige Mängel. Der Verkehrsclub stellte fest, dass manche Systeme das Auto zu nah am Bordstein abstellten.

Die Folge: Die Technologie beschädigte Felgen und Reifen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%