WiWo-Autotest: VW Golf 7 ist besonders nutzerfreundlich

ThemaAuto

exklusivWiWo-Autotest: VW Golf 7 ist besonders nutzerfreundlich

von Jürgen Rees

Komplizierte Handhabe, schlechte Benutzerführung und schwer verständliche Menüs: Navis, Radios und Klimaanlagen in Autos sind oft nicht so nutzerfreundlich, wie ihre Hersteller versprechen.

Das zeigt ein umfangreicher Test der WirtschaftsWoche und der Hamburger Unternehmensberatung GfK Sirvaluse. Wichtigstes Testergebnis: Wie einfach sich die Infotainmentsysteme steuern lassen, ist keine Frage des Geldes. Auf den vorderen Rängen landeten mit dem neuen Kompaktwagen VW Golf 7, dem Geländewagen Range Rover Sport, dem Billigauto Dacia Sandero und dem Kleinwagen Opel Adam vier völlig unterschiedliche Fahrzeugkonzepte und Infotainmentsysteme aus verschiedenen Preisklassen.

Andere Modelle wie der neue Mazda 6 Kombi (ab 24.000 Euro) oder der BMW 730D (über 100.000 Euro) wiesen eklatante Schwächen auf. Am schlechtesten schnitt bei dem Test die neue A-Klasse von Mercedes ab.
Die festgestellten Mängel liegen vor allem in drei Bereichen: zu viele Bedienelemente, schlechte Sprachsteuerung und wenig durchdachte Ergonomie. Je teurer die Modelle, desto verwirrender wird häufig die Bordelektronik. So leiden die Top-Modelle von Audi, BMW und Porsche unter einer erdrückenden Vielfalt an Funktionen, die sich nur selten von selbst erklären. „Der Krieg der Knöpfe auf dem Armaturenbrett überfordert uns“, fasste GfK-Sirvaluse-Direktor Wolfgang Waxenberger das Ergebnis des Tests zusammen.

Anzeige
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%