Bionik: Antenne im Auge

Bionik: Antenne im Auge

Bild vergrößern

Prototyp der Super-Linse: Auge mit Zoom-Funktion

Im Science-Fiction-Thriller „Terminator“ spielte Arnold Schwarzenegger Mitte der Achtzigerjahre ein Mischwesen aus Mensch und Roboter, der sich mit außergewöhnlichen Fähigkeiten durch das von einem Atomkrieg verwüstete Kalifornien schlägt.

Unter anderem besaß er ein Auge, das wie ein Kameraobjektiv weit entfernte Gegenstände heranzoomen und analysieren konnte. 20 Jahre später ist es Wissenschaftlern der Universität von Washington gelungen, eine Kontaktlinse zu entwickeln, die eines Tages Piloten, Autofahrern, Soldaten oder auch Videospielern ähnliche Eigenschaften verleihen könnte. Ein Team um den Elektroingenieur Babak Parviz schaffte es mithilfe der Nanotechnik, Schaltkreise und Leuchtdioden in eine flexible Kunststofflinse zu integrieren und so zu einem virtuellen Display umzufunktionieren.

Die Teile sind so winzig, dass sie, wie Tests mit einem Hasen ergaben, das Sehfeld nicht stören und auch das Auge nicht reizen. Im nächsten Schritt soll nun auch noch eine winzige Solarzelle zur Energieversorgung auf die Kontaktlinse aufgebracht werden. Über eine Funkverbindung könnte der Träger der Linse dann Geräte oder Funktionen steuern.

Anzeige
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%