Boehringer Ingelheim: Lustpille für Frauen

Boehringer Ingelheim: Lustpille für Frauen

Bild vergrößern

Steigert die neu entwickelte Pille die sexuelle Lust bei Frauen? Boehringer Ingelheim will es wissen

"Wie würden Sie ihren Lustgewinn beschreiben?" Mit solchen Fragen an Test-Patientinnen versuchten Mediziner herauszufinden, ob eine neue Pille von Boehringer Ingelheim die sexuelle Lust von Frauen steigert. Michael Berner, Oberarzt am Uniklinikum Freiburg, berichtet über die klinischen Tests

WirtschaftsWoche: Herr Berner, Sie haben das neue Boehringer-Medikament Flibanserin am Uniklinikum in Freiburg an 24 Frauen getestet und ihre vor wenigen Wochen abgeschlossen. Was können Sie über die Ergebnisse sagen?

Berner: Wir waren ja Teil eines weltweiten Studienprogramms von Boehringer. Insgesamt haben 5000 Patientinnen an den Studien mitgewirkt.  Nach meinen Erkenntnissen hat Flibanserin bei vielen Frauen gewirkt. Wir sind auch auf keinerlei Nebenwirkungen gestoßen. Bloß eine etwas erhöhte Müdigkeit haben wir bei einigen Patientinnen festgestellt.

Anzeige

Sie haben die Frauen für die Studie ja auch über Zeitungsannoncen gesucht. War es eigentlich schwer, die Frauen zu gewinnen?

Was mich sehr überrascht hat: Ich hatte bei den Studien, die ich bislang durchgeführt habe, noch nie eine solche Nachfrage. Etliche Frauen scheinen tatsächlich darunter zu leiden, dass sie weniger Lust auf Sex verspüren. Die Frauen haben berichtet, wie sehr sie sich von ihrer Weiblichkeit abgeschnitten fühlen. Und die meisten haben auch von sich aus die Initiative ergriffen und sind nicht von ihren Männern geschickt worden.

Und dann kamen die Frauen zu Ihnen in die Klinik und haben sich die Pille abgeholt?

 Ja. Unsere Studie hat sechs Monate gedauert. In dieser Zeit sind die Frauen jeweils fünf- oder sechsmal zu uns in die Uniklinik gekommen und haben sich die Pille abgeholt. Später  haben wir sie per Fragebogen nach ihrem Lustgewinn befragt. Entsprechend den Anforderungen der amerikanischen Zulassungsbehörde FDA haben wir die Frauen dann sogar mit einem Palm Organizer ausgestattet und elektronisch nachgehakt: „Wie würden Sie in den vergangenen 24 Stunden ihre Lust auf Sexualität beschreiben?“. Zusätzlich haben wir dann noch persönliche Interviews mit den Frauen gemacht.

Und Ihnen, einem fremden Mann, haben die Frauen dann so einfach ihre sexuellen Probleme erzählt?

In der Studie haben diese Interviews nur meine Mitarbeiterinnen durchgeführt. Wir wollten auch den Störfaktor Mann ausschließen. Aber es ist tatsächlich für viele Betroffene schwierig, das Thema anzusprechen und die Ärzte erwarten wiederum, dass die Frauen das Thema von sich aus ansprechen. Vielen hilft auch eine anonyme Telefonberatung, wie sie etwa das Informationszentrum für Sexualität und Gesundheit anbietet.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%