Cyberangriffe in der Ukraine: Zahlreiche Unternehmen Opfer der Attacke

Cyberangriffe in der Ukraine: Zahlreiche Unternehmen Opfer der Attacke

, aktualisiert 27. Juni 2017, 17:38 Uhr
Bild vergrößern

Laut der IT-Sicherheitsfirma Symantec verbreitete sich der Trojaner über die selbe Sicherheitslücke in älterer Windows-Software wie auch „WannaCry“.

Quelle:Handelsblatt Online

Diverse Unternehmen in der Ukraine sind scheinbar Opfer eines Cyberangriffs geworden. Neben der Deutschen Post sind auch Banken, der staatliche Stromnetzbetreiber sowie der Kiewer Flughafen Ziel der Attacke gewesen.

Kiew/Kopenhagen/DüsseldorfMehrere europäische Unternehmen sind offenbar Opfer von Cyberattacken geworden. Der staatliche ukrainische Flugzeugbauer Antonov berichtete am Dienstag von einem Angriff. Auch Banken, der staatliche Stromnetzbetreiber, der Kiewer Flughafen und andere Unternehmen des Landes meldeten Attacken. Das Netzwerk der Regierung musste abgeschaltet werden. „Als Folge der Cyberangriffe haben die Banken Schwierigkeiten beim Kundenservice und der Bereitstellung des Bankgeschäftes“, betonte die Zentralbank. Sie gehe davon aus, dass diese abgewehrt werden könnten.

Der russische Ölkonzern Rosneft berichtete ebenfalls von Angriffen gegen seine Computersysteme. „Die Unternehmensserver machten einen schlagkräftigen Hackerangriff durch“, erklärte das Unternehmen via Twitter. Die Ölproduktion sei aber nicht betroffen. Die dänische Reederei A.P. Moller-Maersk meldete Ausfälle von Computersystemen, darunter in Großbritannien und Irland. „Wir bewerten gegenwärtig die Lage“, erklärte Maersk via Twitter.

Anzeige

Hacker haben auch die Deutsche Post in der Ukraine attackiert. „Unsere DHL-Systeme sind zum Teil von dem heutigen Cyberangriff auf verschiedene Organisationen in der Ukraine betroffen“, sagte ein Post-Sprecher am Dienstag. Getroffen habe es die Express-Sparte, andere Unternehmensteile seien nicht betroffen. Die Post habe Maßnahmen eingeleitet, um Sendungen weiter bearbeiten zu können. Der Konzern arbeite daran, das Problem zu beheben. Kunden würden informiert.

Quelle:  Handelsblatt Online
Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%