Die Technik-Highlights der Woche: Blick über den Handy-Rand

Die Technik-Highlights der Woche: Blick über den Handy-Rand

Die Technik-Welt blickte in der letzten Woche vor allem nach Barcelona, zum Mobile World Congress. Doch die wahren Highlights waren woanders zu finden: Das Aus für TV-Fernbedienungen kündigt sich an, Internet-Radios gibt es jetzt auch fürs Auto und mit der passenden Trainings-Software können sich Sportler im eigenen Wohnzimmer mit Gegnern in aller Welt messen. Lesen Sie den Blick über den Handy-Rand.

Finger-Fernbedienung

Bild vergrößern

Den Fernseher der Zukunft wird über Gesten gesteuert

Das Aus für TV-Fernbedienungen kündigt sich an, Internet-Radios gibt es jetzt auch fürs Auto und mit der passenden Trainings-Software können sich Sportler im eigenen Wohnzimmer mit Gegnern in aller Welt messen. Lesen Sie den Blick über den Handy-Rand.

Angeblich ist der Streit um die häusliche TV-Fernbedienung einer der Hauptgründe für Scheidungen. Ob da die neue Erfindung des Fraunhofer Instituts für Nachrichtentechnik so gut ankommt? Der iPoint 3D macht Fernbedienungen komplett überflüssig. Stattdessen steuert man den Bildschirm durch simple Gesten. Was bisher nur in Science-Fiction-Filmen zu sehen war, zeigen die Experten auf der CeBIT (Halle 9, Stand B36). Die Empfangseinheit ist etwa so groß wie eine Tastatur und wird an die Decke oder unter den Couchtisch geschraubt. Zwei integrierte Kameras erkennen Hände und Finger in Echtzeit und übertragen die Information an den Computer. Die Forscher sehen iPoint 3D aber nicht nur im Wohnzimmer, sondern auch im Büro, im Operationssaal oder bei interaktiven Informationssystemen im Einsatz.

Anzeige

Tour de France im Wohnzimmer

Über eine Internet-Verbindung und den Kartendienst Microsoft Virtual Earth können Sportler auf dem Home-Trainer echte Radstrecken simulieren. Quelle: Kettler

Über eine Internet-Verbindung und den Kartendienst Microsoft Virtual Earth können Sportler auf dem Home-Trainer echte Radstrecken simulieren.

Bild: Kettler

Couchpotatoes aufgepasst: Auf der Sportmesse ISPO präsentierte Kettler die interaktive Trainings-Software Tour-Concept 2.0. Das Computer-Programm wird mit einem Radergometer gekoppelt und simuliert über den Kartendienst Microsoft Virtual Earth echte Strecken. So kann man zuhause im Wohnzimmer etwa die fünfte Etappe der Tour de France abfahren. Wem das zu langweilig ist, der kann sich auch einer virtuellen Radtour anschließen. Über das Kettler Trainingsportal im Internet können sich Sport-Fans aus aller Welt zur gemeinsamen Ausfahrt treffen. Preise für die Software stehen noch nicht fest.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%