Die Technik-Highlights der Woche: Grüne Welle auf der CeBIT

Die Technik-Highlights der Woche: Grüne Welle auf der CeBIT

Umweltfreundliche IT-Produkte waren auf der letztjährigen CeBIT kaum ein Thema. Doch angesichts steigender Energiepreise zaubern immer mehr Unternehmen manch innovatives Öko-Produkt aus dem Hut und präsentieren sie auf der Messe in Hannover.

Die erste HDR-Digitalkamera

Bild vergrößern

Ricoh CX1 ist die erste Kompakt-Digitalkamera, die über eine HDR-Aufnahmefunktion verfügt

 In Halle 8 gibt dafür sogar einen 2000 Quadratmeter großen "grünen" Bereich. Aber natürlich gibt es auch CeBIT-Neuheiten, die ganz ohne Umwelt-Etikett auskommen, deshalb aber nicht minder interessant sind.

Zahllose Workshops beschäftigen sich mit der Frage, wie man herkömmliche Digicam-Aufnahmen mittels Software in HDR-Kunstwerke (High Dynamic Range) verwandeln kann. Im Gegensatz zu Standardbildern geben HDR-Fotos die Helligkeitsunterschiede eines Motivs nahezu naturgetreu wieder und sehen dadurch sehr realistisch aus. Mit der neuen Ricoh-Digitalkamera CX1 soll nun der Umweg über die Software entfallen. Um HDR-Aufnahmen zu erstellen, greift das 9-Megapixel-Modell zu einem Trick: Bei voller Auflösung nimmt die Kamera bis zu vier Bilder pro Sekunde auf und kann dadurch Doppelaufnahmen mit unterschiedlicher Belichtung erstellen. Anschließend verschmilzt die CX1 beide Aufnahmen zu einem Bild, das nun deutlich mehr Helligkeitsstufen als ein gewöhnliches Foto aufweist. Mit diesem Trick kommt die auf 370 Euro veranschlagte Kompaktkamera auf bis zu 12 Blendenstufen, andere Modelle bieten hier maximal 10. Fotografen können die innovative HDR-Kamera ab März 2009 kaufen.

Anzeige

"Grüne" LCD-Fernseher von Sony

Sony stellt mit der Bravia WE5-Serie stromsparende LCD-Fernseher vor, die sogar über einen Netzschalter verfügen Quelle: Sony

Sony stellt mit der Bravia WE5-Serie stromsparende LCD-Fernseher vor, die sogar über einen Netzschalter verfügen

Bild: Sony

Sony präsentiert auf der CeBIT gleich eine ganze Armada energiesparender LCD-Fernseher. Die in 40 oder 46 Zoll Bildschirmdiagonale erhältliche Bravia WE5-Serie ist laut Hersteller dabei eine der sparsamsten Reihen. Verglichen mit anderen Flachbildfernsehern will Sony die Leistungsaufnahme der Full-HD-Geräte durch spezielle Heißkathodenröhren und einen Bewegungssensor glatt halbiert haben. Dazu gesellt sich ein „echter“ Netzschalter, um die 100-Hz-Fernseher von der Stromzufuhr zu trennen. Mit inbegriffen sind neben einem DVB-T- und DVB-C-Tuner inklusive HDTV-Decoder auch eine USB-Schnittstelle sowie ein Ethernet-Anschluss, um Musik, Digitalfotos oder Filme auf den Fernseher zu übertragen. Ob man mit den ab April 2009 erhältlichen Öko-Fernsehern nicht nur Strom spart, sondern auch ein Schnäppchen machen kann, verrät Sony leider nicht.

Navi mit Sicherheitschecks

Nahezu jedes mobile Navigationsgerät kommt mit grafischer Routenführung und Sprachausgabe, doch integrierte Sicherheitshinweise gab es bisher noch nicht. Laut Blaupunkt ist das aber dringend notwendig, denn allzu viele Autounfälle würden durch Fahrfehler verursacht. Das neue Navigationsgerät TravelPilot 510 will Autofahrer deshalb über die „SafeDrive“-Funktion besonders sicher ans Ziel bringen. Das System erkennt Verkehrszeichen über eine im Gerät integrierte Kamera und warnt den Fahrer optisch und akustisch vor überhöhter Geschwindigkeit in Kurven. Dazu greift der TravelPilot 510 auf Kartenmaterial zurück, das auch Informationen über zulässige Höchstgeschwindigkeiten enthält. Weiteres Hilfsmittel des Navis ist eine Abstandsmessung zum Vordermann, die bei zu geringem Abstand Alarm schlägt. Der Blaupunkt will den TravelPilot 510 ab Juli 2009 für rund 450 Euro in den Handel bringen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%