Die Technik-Highlights der Woche: Internet in Edelstahl

Die Technik-Highlights der Woche: Internet in Edelstahl

Intels Notebook fürs Klassenzimmer, eine raffinierte Entertainment-Maschine für unterwegs, eine ausgeflippte Suchmaschine und ein neues Smartphone. Die IT-Branche liefert auch diese Woche wieder eine Menge Highlights.

Archos-Player: Musik, Internet und Video

Das französische Unternehmen Archos will einen neuen Geräte-Typ etablieren, die sogenannten Internet Media Tablets. Dabei handelt es sich um eine Kombination aus Audio-Video-Player und Taschen-PC mit Internetanschluss. Das komplette Entertainment-Programm für unterwegs. Auf dem Touchscreen-Display mit 5 oder 7 Zoll surft der Anwender im Web oder ruft seine Mails ab. Daneben kann er MP3-Musik hören, Videoclips wiedergeben oder sich mit einem Spiel vergnügen.

Bild vergrößern

Videos und Internet in einem Taschen-PC mit 7-Zoll-Touchscreen – der Archos 7

Die Archos-Taschen-PCs sind je nach Modell mit Festplatten bis zu 320 Gigabyte bestückt. Genug Platz, um drei verregnete Wochen auf dem Campingplatz mit Musik und Videos zu überstehen. Durch das Edelstahlgehäuse wirken die französischen Player auch ziemlich edel. Edel sind aber erst mal die Preise. Die reichen von 340 Euro für den Archos 5 mit 60 Gigabyte bis zu 550 Euro für den Archos 7 mit 320 Gigabyte. Gespannt darf man auf die Akkulaufzeit sein, da die großen Displays vermutlich eine Menge Strom ziehen.

Anzeige

Kreative Suchmaschine

Eine ungewöhnliche Suchmaschine ist mit Oamos an den Start gegangen. Oamos, die Meta-Inspirations-Engine. Hier geht es weniger um trockene Recherche, sondern um das spielerische Jonglieren mit Themen und Assoziationen. Nach Eingabe des Suchbegriffs präsentiert Oamos eine wilde Mischung aus Musik, Bildern, Videoclips, News und Texten zu dem Thema.

Oamos

Das sind die Oamas-Ergebnisse auf den Suchbegriff NASA

Die Ergebnisse wabern perfekt aufbereitet wie in einer Präsentation oder einem Film-Trailer über den Bildschirm. Oamos wirkt anfangs wie eine brillante Idee, wird aber durch die Unzahl von bewegten Bildern, Grafiken und Symbolen schnell verwirrend und unübersichtlich.

Weniger wäre hier mehr gewesen. Für die Idee erhält Oamos-Erfinder Marc Lee einen Preis von SuMa-ev, einem Verein zur Förderung der Suchmaschinen-Technik, der vor allem Alternativen zum übermächtigen Google fördern will. MP3-Erfinder Karlheinz Brandenburg wird den Preis am 25. September beim Kongress der SuMA-eV in Berlin übergeben. Brandenburg ist Schirmherr des Vereins.

Photosynth: 3D-Service im Web

Eine faszinierendes Foto-Tool stellt Microsoft als Windows-Live-Anwendung ins Web. Photosynth baut aus einer Serie von Digicam-Fotos eine 3D-Umgebung. Ein Beispiel: Man fotografiert ein bestimmtes Objekt aus mehreren unterschiedlichen Perspektiven, je mehr Fotos desto besser.

Photosynth

einer Vielzahl von Bildern macht Photosynth 3D-Umgebungen, durch die man navigieren kann.

Dann werden die Bilder auf die Windows-Seite hochgeladen. Die Software setzt die Einzelbilder so zusammen, dass ein dreidimensionaler Eindruck entsteht. Bei komplexeren Objekten sind manchmal bis zu 200 Fotos nötig. Die 3D-Objekte werden auf der Photosynth-Seite gespeichert und sind öffentlich zugänglich. Jeder Nutzer erhält 20 Gigabyte Speicherplatz.

Der Dienst ist kostenlos, allerdings benötigt der Nutzer eine Windows Live ID und muss dann noch einen eigenen Account anlegen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%