App-Dienst: mytaxi verärgert Taxifahrer mit Versteigerungsmodell

ThemaGründer

App-Dienst: mytaxi verärgert Taxifahrer mit Versteigerungsmodell

Bild vergrößern

Seit zwei Jahren erleichtert die App die Suche nach einem Taxi. Nun sollen die Fahrten durch das Startup versteigert werden

von Nele Hansen

Das Hamburger Startup mytaxi versteigert ab Februar seine Taxifahrten – und stößt bei seinen Fahrern auf Skepsis.

Übers Internet versteigerte Fahrräder, Sofas, Fernseher oder gar Taxis – das ist längst Alltag. Taxifahrten lassen sich bislang aber nicht 3-2-1-meins ergattern. Das ändert das Hamburger Startup mytaxi: Ab Februar versteigert das Unternehmen Aufträge an seine Fahrer. Zwischen drei und 30 Prozent können Fahrer an Provision für eine vermittelte Fahrt bieten. Ein Algorithmus berücksichtigt außerdem die Distanz zum Fahrgast und das Rating des Fahrers. Bislang zahlten die 45.000 mytaxi-Fahrer pauschal 79 Cent pro Fahrt an mytaxi – unabhängig von der Dauer der Fahrt.

Ökonomisch gesehen macht die Aktion für das Startup zunächst Sinn. Eine pauschale Gebühr von 79 Cent finden einige Taxifahrer zu teuer, einigen Fahrern ist ein Auftrag eventuell mehr wert. Mithilfe der Auktion findet mytaxi genau den Preis heraus, den jeder für die Fahrtvermittlung bereit ist zu zahlen und maximiert damit seinen Gewinn. "Preisdiskriminierung ersten Grades" nennen Ökonomen das Prinzip im Fachjargon, das sich in der Praxis am leichtesten mit Auktionen erzielen lässt.

Anzeige

myTaxi, taxi.eu und Co. Der harte Kampf der Taxi-Apps

Vor einem Jahr war myTaxi der Star am Startup-Himmel: Investoren steckten zehn Millionen Euro in das Unternehmen, die Taxibranche bebte. Doch ein Jahr später sitzt dem Unternehmen die Konkurrenz im Nacken.

Quelle: Presse

Zur Orientierung für seine Fahrer zeigt mytaxi den aktuellen Marktpreis in der App an, der anhand der Angebote der umliegenden Taxis bestimmt wird. Allerdings bleibt das Fahrtziel und damit die Dauer der Fahrt für den Fahrer genau wie beim vorherigen Preismodell unbekannt. Fahrer stellen ihr Gebot mithilfe eines Prozentreglers in der App flexibel ein – je nach Auftragslage und Zahlungsbereitschaft. Bieten ist damit einfach und der zusätzliche Aufwand für die Fahrer gering.

Allerdings fürchten einige Taxifahrer, dass das Marktplatz-Prinzip die Preise massiv nach oben treiben wird. "Das wird ein riesiger Kampf. Es gibt jetzt schon zu wenig Fahrten von mytaxi", schimpft ein Düsseldorfer Taxifahrer, der namentlich nicht genannt werden möchte. "Ich werde definitiv nicht mitbieten. Die Aktion wird der Untergang für mytaxi", sagt er, der selber noch Aufträge über eine Taxizentrale vermittelt bekommt.

Weitere Artikel

Auch Michael Müller, Präsident des Deutschen Taxi- und Mietwagenverbandes sieht das Marktplatzprinzip skeptisch: "Ich denke, dass es für die Unternehmer deutlich teurer wird. Mytaxi rechnet mit einem Gebot von zehn Prozent im Schnitt – für Standardfahrten von zehn Euro wäre das dann schon ein Euro Provision im Gegensatz zu 79 Cent vorher. Außerdem werden Kollegen gegeneinander ausgespielt."

Allerdings erlaubt das Auktionsverfahren den Taxifahrern eine gewisse Flexibilität je nach Nachfrage. An den Wochenend-Abenden, wenn viele Fahrgäste ein Taxi suchen, müssen Fahrer wahrscheinlich wenig bieten, um eine Fahrt zu ergattern. Bei einer Fahrt für zehn Euro und einem Provisionsgebot von drei Prozent läge der Preis für die Vermittlung mit 30 Cent deutlich unter den bisherigen 79 Cent. In Zeiten mit geringerer Nachfrage und dementsprechend höheren Geboten, könnten Taxifahrer allerdings deutlich schlechter wegkommen als bisher.

Damit liegt das Risiko des neuen Geschäftsmodells nicht nur bei den Taxifahrern. "Es ist schwer vorauszusagen, wie hoch der durchschnittliche Umsatzanteil ist, den mytaxi durch das neue Preismodell bekommen wird", sagte Gründer Sven Külper dem Technikmagazin TechCrunch. Er rechnet mit zehn Prozent – theoretisch könnten es im Schnitt auch weniger als die bisherigen 79 Cent pro Fahrt werden.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%