Apple Music Testabo: Den Streamingdienst kündigen - so geht's

Apple Music Testabo: Den Streamingdienst kündigen - so geht's

, aktualisiert 29. September 2015, 10:36 Uhr

Apple Music ist im Juni gestartet, und drei Monate konnten Nutzer ihn kostenlos testen. Doch wer danach nicht zahlen will, muss das Abo spätestens 24 Stunden vor Ablauf deaktivieren. Wie das gelingt in fünf Schritten.

Filme, Serien, Musik: Streaming-Plattformen wie Netflix oder Spotify sind voll im Trend. Sie spielen Kunden digitale Inhalte online auf PCs, Laptops oder Smartphones. Statt Audio- oder Videodateien zeitintensiv auf die Festplatte zu laden, fließen beim Streaming kontinuierlich kleine Datenpakete auf die Rechner. Das hat den Vorteil, dass Nutzer auch große Datenmengen - etwa bei Filmen - sofort abspielen können. Mit seinem Musikdienst Apple Music hat nun auch der IT-Riese aus Kalifornien Ende Juni den Streaming-Markt betreten.

Mehr als elf Millionen Menschen haben sich in den vier Wochen nach dem Start von Apple Music registriert, wie die Tageszeitung "USA Today" berichtet. Das liegt auch daran, dass Apple die ersten drei Monate kostenlos anbietet.

Anzeige

Doch diese Phase endet für viele Kunden bereits zum 30. September. Dann werden monatlich 9,99 Euro fällig.

Wer sich bereits zum Start des Streamingdienstes für den Testlauf angemeldet hat, nun aber aussteigen will, sollten den Stichtag am 30. September nicht verpassen. Dann endet die Freiversion. Nutzer müssen das Abo spätestens 24 Stunden vor Ablauf deaktivieren.  

Mit 178 Milliarden Dollar könnte Apple...

Der Streamingmarkt für Musik ist hart umkämpft. Der iKonzern trifft dort auf Platzhirsche wie Spotify, Deezer, Google Play Music oder Groove, vormals Xbox Music.

Mit dem Musikprogramm möchte das Unternehmen nicht nur den Absatz seiner iPhones, Macbooks oder iPads ankurbeln. Er könnte auch die Blaupause für einen wichtigeren, weil ertragreicheren, Service sein, meinen Experten. Diverse Medien wie die New York Post berichten, dass ein Streamingdienst für Filme und Serien, ähnlich wie der des US-Marktführer Netflix, in Planung sei. Das dürfte den Markt für Videostreams schon bald gehörig durchrütteln, glaubt man dem US-Portal the Verge.

Demnach soll Apple Movie schon diesen Herbst an den Start gehen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%