Asus EeePC900 vs. Akoya Mini E1210: Duell der kleinen Notebooks

Asus EeePC900 vs. Akoya Mini E1210: Duell der kleinen Notebooks

Bild vergrößern

Medion Akoya Mini E1210 (links), Asus EeePC 900

Small is beautiful – aber nicht immer praktisch, stellte Thomas Kuhn beim Vergleich des neuem Mini-Notebooks Asus EeePC 900 mit dessen erstem Herausforderer, dem Medion Akoya Mini E1210 fest.

Als ich 2005 einen neuen privaten Computer angeschafft habe, kostete mich der 1000 Euro. Die Idee, mir statt eines Desktop-Rechners ein technisch vergleichbares Notebook zu kaufen, habe ich schnell verworfen: Der Mobilitätszuschlag hätte etwa 50 Prozent betragen.

Tempi passati! Heute stehen die preiswertesten (wenn auch schwächer ausgestatteten) Notebooks für weniger als 300 Euro in den Läden (WirtschaftsWoche 24/2008). Kaum größer als ein DIN-A4-Blatt und nur ein Kilogramm schwer, empfehlen sie sich als schnelle Surf- und E-Mail-Maschinen. Dank integrierter WLAN-Module verbinden sie sich mit dem Internet über den schnurlosen Web-Zugang daheim, im Büro oder in der Hotellobby und der Bahnhofshalle. Als vollwertiger PC-Ersatz eigneten sich die ersten Mini-PCs allerdings nicht – zu spartanisch war die Ausstattung der mit dem lizenzkostenfreien Linux-Betriebssystem ausgerüsteten Rechner. Nun aber kommt die zweite, deutlich besser ausgestattete Gerätegeneration in die Läden: Seit Ende Juni gibt es Asus’ neuen EeePC 900 für 399 Euro bei den Elektronik-Discountern. Und am Donnerstag vergangener Woche sorgte Medions identisch teures Mini-Notebook Akoya E1210 wieder mal für Staus vor den Kassen vieler Aldi-Filialen. Beide Ultrakompakten habe ich zum Marktstart auf ihre Alltagstauglichkeit getestet.

Anzeige

In beiden Fällen gibt es endlich ausreichend Arbeitsspeicher (je ein Gigabyte) sowie Festplattenplatz für Daten und Programme. Beim EeeP sind es zwölf, beim Akoya gar 80 Gigabyte. Dazu kommen deutlich bessere Displays mit 1024 mal 600 Bildpunkten Auflösung. Das ist, gemessen an Schreibtischmonitoren, noch immer dürftig, im Alltagseinsatz aber akzeptabel. Web-Seiten und Programme werden in voller Breite und unverzerrt dargestellt. Beim Medion sind sie allerdings besser lesbar, denn darin steckt, bei gleicher Auflösung, ein mit 25 Zentimetern gut zehn Prozent größeres Display als im Eee-PC 900.

Vor allem aber, und das macht die Rechner massentauglich, läuft auf den Minis Microsofts Betriebssystem Windows XP. Computererprobte Nutzer können so mit den Rechnern ohne Eingewöhnungszeit arbeiten. Auf beiden Computern ist ab Werk Büro-Software vorinstalliert, beim Asus das Star-Office-Paket, beim Medion das Wordperfekt-Paket X3. Beide Programmsammlungen sind kompatibel zu Microsofts Anwendungen wie Word oder Excel und in der Bedienung an diese angelehnt. Auch da ist der Lernaufwand gering, sind die Minis erfreulich alltagstauglich.

Das ändert sich, wenn es darum geht, Zusatzsoftware zu installieren – oder wenn nach einem Rechner-Crash das Betriebssystem von den beiliegenden Reparatur-CDs neu eingespielt werden muss. Denn weil den Notebooks aus Platz- und Kostengründen ein integriertes CD/DVD-Laufwerk fehlt, führt am Kauf eines externen Lesegerätes kaum ein Weg vorbei. Mein Trick, die Minis via Netzwerk mit meinem Tisch-PC zu koppeln und die Programme über das DVD-Laufwerk des „Groß“-Rechners zu installieren, dürfte nur etwas für IT-Experten sein.

So ähnlich sich die Kompakt-Computer in Ausstattung und technischen Details sind, so sehr unterscheiden sie sich bei der Tastatur. Denn Medion hat seinem Rechner angenehm große Tasten mit klarem Druckpunkt spendiert, die es auch Vielschreibern wie mir ermöglichen, längere Texte zügig zu verfassen. Das Tastenbrett des Asus hingegen kommt knapper daher und auch klappriger – ein Tribut an die kompaktere, zweieinhalb Zentimeter schmalere und einen Zentimeter weniger tiefe Bauform des geringfügig leichteren Eee-PC. Keine Frage, „Small is beautiful“. Für mein Empfinden aber ist der etwas klobigere Medion trotzdem die bessere Wahl.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%