Cyberwar: Wikileaks ist erst der Anfang

Cyberwar: Wikileaks ist erst der Anfang

Erst im April kaperten die Chinesen 15 Prozent des weltweiten Internet-Verkehrs und leiteten die Bits und Bytes für 18 Minuten auf ihre Rechner um. Darunter riesige Datenpakete des Pentagons, der US-Regierung sowie von Microsoft und Dell.

Aber auch die USA ziehen inzwischen in den virtuellen Krieg. US-Militärs etwa legen mit ihrem Luftangriffssystem „Suter“ gezielt gegnerische Kommunikationssysteme lahm. Über eine Schadsoftware können die Amerikaner beispielsweise irreführende Daten als Phantomziele in feindliche Radarsysteme einspielen oder verfolgen, was der Gegner momentan auf seinem Radarschirm sieht. So kann die US-Luftwaffe kontrollieren, ob ihre Tarnkappen-Bomber „Stealth“ tatsächlich unentdeckt bleiben.

International abgeschlagen

Deutschland dagegen verliert technologisch den Anschluss (siehe Tabelle). Das Innovationstempo im Internet bestimmen vor allem US-Web-Riesen wie Google, Microsoft, Apple und Cisco. Gegen die übermächtige Konkurrenz sind deutsche IT-Sicherheitsspezialisten wie Secunet oder Genua nur noch Nischenanbieter. „Deutsche Sicherheitsunternehmen sind bereits heute international abgeschlagen“, sagt Sicherheitsexperte Huber. „Unternehmen mit kritischen Infrastrukturen sind zunehmend auf ausländische Produkte angewiesen.“

Lediglich im Hochsicherheitsbereich konnten deutsche Firmen ihre Führungsrolle mit staatlicher Hilfe verteidigen. Denn beim Versand von streng vertraulichen Dokumenten vertraut die Bundesregierung nur deutschen Verschlüsselungssystemen, in die ausländische Geheimdienste keine Hintertüren eingebaut haben. So werden etwa die Auslandseinsätze der Bundeswehr über das Führungskräfteinformationssystem der Streitkräfte mit Secunet-Technik verschlüsselt.

Ganz vorsichtige Unternehmen indes wählen einen noch radikaleren Weg und koppeln Teile ihrer IT inzwischen wieder vom Internet ab. Ob sensible Maschinensteuerung oder vertraulicher Austausch zwischen Niederlassungen – wenn es wirklich wichtig wird, läuft die Kommunikation über ein separates Netz ohne Zugang zum öffentlichen Internet.

Anzeige

Die ursprüngliche Idee allerdings, alle und alles kostengünstig und komfortabel via Internet miteinander verbinden zu können, verkehrt sich damit – aus Sicherheitsgründen – plötzlich ins Gegenteil. 

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%