Die Technik-Highlights der Woche: Internet-Blockade nach Windows-Update

Die Technik-Highlights der Woche: Internet-Blockade nach Windows-Update

Tausende von IT-Meldungen schwirren jede Woche durchs Internet. Wiwo.de hat die spannendsten herausgesucht und kommentiert.

Internet-Blockade nach Windows-Update

Zuerst die ärgerliche Nachricht. Hat Microsoft uns Anwendern nicht jahrelang gepredigt, wir sollten die automatischem Sicherheits-Updates in Windows XP aktivieren, dann werde alles gut.

Wer diesem Ratschlag gefolgt ist und gleichzeitig die beliebte Firewall Zone Alarm einsetzt, hat Pech gehabt. Nach dem automatischen Update KB951748 war der Internetzugang blockiert.  Die schnellste Methode, den Internetzugang wieder zu reparieren, ist die Sicherheitseinstellungen in Zone Alarm auf "Mittel" oder "Medium" zu setzen. Wenn dann das Internet wieder geht, sollte man Zone Alarm deinstallieren und dafür eine neue Version der Firewall herunterladen und installieren. Das ist auf einer Support-Seite des Herstellers Checkpoint zu lesen.

Anzeige

Interessant wäre zu wissen, wie viele Anwender in den letzten Tagen von der Computer-Panne betroffen waren und wie viel Zeit sie dadurch verloren haben. Auf der Microsoft-Sicherheits-Seite ist kein Hinweis auf das Problem zu entdecken. Schade, hier wäre eigentlich eine Entschuldigung fällig gewesen.

Bild vergrößern

Modell Freschta Sahibi präsentiert am Montag (03.03.2008) auf einem Messestand auf der CeBIT in Hannover ein Notebook der Reihe Eee PC (Bildschirmdiagonale 7 Zoll) von Asus.

Asus enttäuscht von Eee-PC

Das IT-Magazin Digitimes berichtet, dass Asus, derzeit in aller Munde mit dem Eee PC, bisher weniger der schicken Mini-Rechner verkauft hat als erwartet.

Statt der angepeilten 2 Millionen gingen nur 1,7 Millionen über den Ladentisch. Hat da jemand die allgemeine Begeisterung mit echten Kaufabsichten verwechselt? Nach Meinung von Branchenbeobachtern könnten die Lieferschwierigkeiten bei Intels Atom-Prozessor für den enttäuschenden Absatz verantwortlich sein. Trotzdem bleibt Asus optimistisch und hofft in diesem Jahr insgesamt fünf Millionen Eee PCs zu verkaufen, schreibt Digitimes.

Die meisten anderen Notebookhersteller wie Dell, Acer oder HP haben entweder schon Konkurrenzmodelle vorgestellt oder werden das in Kürze tun. Die richtig große Auswahl wird der Anwender aber wohl erst im Herbst haben. Stichwort: Weihnachtsgeschäft. Vorab ein Tipp für die Kaufentscheidung. Prüfen Sie vor dem Kauf die Angaben über Batterielaufzeit und Helligkeit des Displays.

Mittelformatkamera mit 50 Megapixel

Früher als auch in der Fotografie die Welt noch analog in Ordnung war, gab es zwei Namen, die Fotografen-Augen leuchten ließen wie Kinderaugen. Hasselblad und Leica.Beide gibt es auch im Zeitalter der Lifestyle-Digicams noch.

Leica begeistert nicht mehr so richtig, aber Hasselblad ist bei kaufkräftigen Profi-Fotografen immer noch erste Wahl. Das neue Rückteil des Kamerasystems H3DII-50 hat einen Vollformatsensor mit 50 Megapixel.

Der Sensor ist 36 x 48 Millimeter groß, doppelt so groß wie der von teuren digitalen Spiegelreflexkameras. Für Profis ist diese gigantische Auflösung durchaus sinnvoll, etwa bei Stillleben oder Architekturaufnahmen. Außerdem kann allein durch die Größe des Sensors ein Weitwinkelobjektiv mit 28 Millimeter Brennweite angesetzt werden – eine traumhafte Kombination für jeden Landschafts-Fotografen. Der Preis ist noch nicht bekannt, doch bei Interesse machen Sie schon mal 50 000 Euro locker.

Verschlüsselungsprogramm Truecrypt freigegeben

Zugegeben, eigentlich interessiert das Thema Verschlüsselung niemanden. Doch weil das Internet "ein sehr gefährlicher Platz ist" wie Amerikaner sagen würden, ist der Hinweis auf das Verschlüsselungsprogramm Truecrypt schon ein paar Zeilen wert.

Die Version 6.0 des Open-Source-Programms wurde jetzt freigegeben. Die Software verschlüsselt die Daten auf der Festplatte und schützt diese damit vor neugierigen Blicken und bösen Buben (oder Mädchen). Funktioniert unter Windows, Mac OS und Linux. Kann man hier (http://www.truecrypt.org/) kostenlos herunterladen.

Fujitsu Siemens macht proaktiven Support

Jetzt noch schnell was für IT-Business-Leute und Administratoren: "Fujitsu Siemens Computers wandelt reaktiven Support in proaktive Services um", verkündet das Unternehmen. 

Hinter dem Tech-Marketing-Deutsch verbirgt sich die Aussage, dass Computer in Zukunft mit Software-Modulen ausgeliefert werden sollen, die Störungen vorher identifizieren und gleich beheben.

Bei Bedarf kann der Servicetechniker auch per Fernwartung auf den Rechner zugreifen. Die "Questra IDM Application Suite" soll zuerst bei den Primergy-Servern eingesetzt werden.

Man weiß ja nicht, ob man dem Konzept Erfolg wünschen soll. Es könnte irgendwann mal den Administrator überflüssig machen.

Seagate-Festplatte mit 1,5 Terabyte

Falls Sie heute Abend auf einer Party sind und in ein Fachgespräch über "irre Festplatten mit 500 Gigabyte" verwickelt werden, dann winken Sie am besten gelangweilt ab und sagen

Folgendes: Seagate bringt im August eine Platte mit 1,5 Terabyte. Die Barracuda 7200.11. Ein Terabyte, das sind 1000 Gigabyte. Da können Sie eine schöne DVD-Sammlung darauf ablegen. Wenn ein Spielfilm inklusive Bonus-Material auf eine Double-Layer-Disc mit 8,5 Gigabyte passt, dann passen, grob gerechnet, 176 Filme auf die Barracuda. Terabyte-Platten gibt es aber auch schon von Hitachi, etwa die Cinemastar 7K1000.

Wenn Ihr Gesprächspartner jetzt sagt: "Barracuda, das ist doch ein Raubfisch." Dann kontern Sie trocken: "Ja, genau, ein Pfeilhecht, Unterordnung Meeräschenartige. Steht im Bertelsmann Lexikon." Vermutlich können Sie das Gespräch damit elegant beenden. Zitieren Sie beim Small Talk nie aus Wikipedia, da ist man sofort in der Defensive, weil das Online-Lexikon im Ruf der Unzuverlässigkeit steht. 

Es ist übrigens nicht zu befürchten, dass Seagate mit der Barracuda-Festplatte in den Portemonnaies der Kunden auf Raubzug geht. Anders als beim Erdöl sinken bei Computern die Preise. Bei Terabyte-Platten kostet ein Gigabyte höchstens 25 Cent.

Ein schönes Wochenende wünscht die Redaktion wiwo.de.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%