Drohne: GoPro entwickelt eigenes Fluggerät

Drohne: GoPro entwickelt eigenes Fluggerät

Der Action-Kamera-Spezialist GoPro will seine Produktpalette mit einer Drohne ergänzen. Sie soll im ersten Halbjahr 2016 auf den Markt kommen.

Schon Anfang 2016 könnte es so weit sein: Der Kamera-Spezialist GoPro will seine eigene Drohne entwickeln und auf den Markt bringen. Eigentlich verkaufte GoPro bisher nur Actionkameras und Zubehör. Um nicht länger nur auf eine einzelne Produktkategorie zu setzen, kündigte Firmenchef Nick Woodman jetzt "Diversifizierung" an.

Drohnen seien das ultimative GoGro-Accessoire, sagte Woodman laut einem Bericht von "The Verge". Durch die Nachfrage nach Drohnen würden auch beträchtliche Mengen der Kameras verkauft - es sei also logisch, auch die Drohnen selbst anzubieten, argumentiert der Manager.

Anzeige

Zusätzlich zu der Drohne will GoPro eine ballförmige Halterung für sechs seiner Actionkameras anbieten, die dann 360-Grad-Aufnahmen erlauben.

Konkrete technische Daten verriet Woodman noch nicht, die GoPro-Drohne könnte jedoch der Plexidrone sehr ähneln. Preislich soll das neue Gerät nutzerfreundlich sein und demnach nur wenig teurer als 500 Euro.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%