Elektronikmesse CES: Microsofts letztes Gefecht

Elektronikmesse CES: Microsofts letztes Gefecht

Bei seiner letzten Schlacht auf der weltgrößten Elektronikmesse gab sich Microsoft-Boss Ballmer trotzig. Nun eifert er einem Unternehmen nach, dass die Messe dominiert und dabei gar nicht anwesend ist.

Elfmal Bill Gates und viermal Steve Ballmer - die Eröffnungsansprachen der Microsoft-Chefs waren ein Wahrzeichen der weltgrößten Elektronikmesse CES in Las Vegas. Jetzt ist Schluss, Microsoft verabschiedet sich.

Zum Abschiedsauftritt gab sich Steve Ballmer trotzig: „Mehr als 1,3 Milliarden Windows-PCs sind im Einsatz, das ist das populärste intelligente Gerät überhaupt“, erklärte der Microsoft-Boss.

Anzeige

Doch die meisten Neuheiten sind Tablets oder Smartphones, die zum Großteil von asiatischen Herstellern gefertigt werden. Als Betriebssystem läuft darauf meist Googles Android – das einst so dominante Windows spielt auf den Geräten der Zukunft derzeit kaum eine Rolle.

Sticheln gegen Tablet-Nutzer

Und auch einer der wichtigsten Partner von Microsoft ist von dem Wandel betroffen. Prangte auf den klassischen Windows-PCs noch „Intel inside“ als Gütesiegel, hat auch der Chip-Riese mit den mobilen Geräten der Gegenwart seine Probleme. Auch der Chiphersteller gab sich trotzig. „Es geht nicht nur um den Konsum. Konsum ist gut für Kühe, wir aber sind Menschen“, frotzelte Vizepräsident Mooly Eden. Mit diesem Seitenhieb schimpfte der Manager auf die allgegenwärtigen Tablet-PCs, die eher für die passive Nutzung von Internet-Inhalten oder das Anschauen von Videos geeignet sind und weniger für das Erzeugen eigener Inhalte.

Doch bei den Nutzern kommen die flachen Rechner gut an, in diesem Jahr wird wohl erstmals mehr Geld mit Tablets eingenommen als mit Digitalkameras. Aber auch wenn in Las Vegas eine ganze Reihe neuer Geräte vorgestellt werden, kann keines dem iPad das Wasser reichen. Apple werde auch in diesem Jahr die unangefochtene Nummer eins auf dem Tablet-Markt bleiben, erwartet die Expertin beim Marktforschungsunternehmen Gartner, Carolina Milanesi. In den USA habe Amazon mit seinem im Preis deutlich niedrigeren Kindle Fire die besten Chancen im Wettbewerb.

Und so schwebt über den Hallen der Geist von Steve Jobs, auch wenn Apple nicht selbst auf der CES präsent ist, die Ideen des Konzerns finden sich an jeder Ecke.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%