Google Event: Fünf Neuheiten, die wir von Google erwarten können

Google Event: Fünf Neuheiten, die wir von Google erwarten können

Bild vergrößern

Sein erster Google Event? Der neue CEO Sundar Pinchai könnte am Dienstag neues Google-Spielzeug in San Francisco vorstellen. REUTERS/Elijah Nouvelage/Files

Heute blicken alle Android-Fans gespannt nach San Fransisco. Dort stellt Google voraussichtlich diese fünf neuen Produkte vor.

Die Spatzen pfeifen es seit einigen Wochen von den Dächern, sodass das „Google Event“ heute in San Francisco keine wirklichen Überraschungen bieten dürfte. Sogenannte „Leaks“, Enthüllungen im Vorfeld der Veranstaltung, legen nahe, dass der IT-Konzern insbesondere diese Produktneuerungen vorstellen will:

Zu den Hauptattraktionen gehören zwei neue Smartphones der Nexus-Reihe, das Nexus 5X und das Nexus 6P. Daneben will Google wohl zwei neue Chromecast-Sticks (einen für Fernseher und einen für Audiosignale) und die neue Android-Version Marshmallow vorstellen.

Anzeige

Nexus 5X

Mit dem Nexus 5X wollen Google und der Hersteller LG ein handlicheres Nexus-Modell mit 5,2 Zoll Bildschirmdiagonale auf den Markt bringen. Daneben gibt es weitere Verbesserungen: Das Modell hat erstmals Frontlautsprecher, einen integrierten Fingerabdrucksensor, um das Gerät zu entsperren, und eine optimierte 13-Megapixel-Kamera.

Bild vergrößern

So könnten das Nexus 5X von hinten aussehen. Die Bilder wurden dem Blog Android Poice zugespielt.

Gerüchten zufolge baut LG in das Gerät einen Snapdragon 808-Prozessor mit zwei Gigabyte Arbeitsspeicher ein. Zuvor war noch von einem Arbeitsspeicher mit drei Gigabyte die Rede gewesen. Der Akku kommt auf eine Kapazität von 2700 Milli-Ampere-Stunden (mAh) und enttäuscht damit eher.

Geleakte Fotos sollen das Nexus 5X in drei unterschiedlichen Farbvarianten zeigen. Der Preis steht noch nicht fest, könnte sich aber auf 400 US-Dollar belaufen.

Nexus 6P

Beim zweiten Nexus-Modell, dem Nexus 6P, soll Google übereinstimmenden Berichten zu Folge mit dem Hersteller Huawei zusammenarbeiten. Eine Präsentation, die in die Öffentlichkeit geraten ist, zeigt, was das Gerät technisch unter der Haube hat.

So soll das Nexus 6P aussehen. Quelle: Das Bild wurde dem Blog Android Police zugespielt. Quelle: Screenshot

So soll das Nexus 6P aussehen. Quelle: Das Bild wurde dem Blog Android Police zugespielt.

Bild: Screenshot

Bemerkenswert ist, dass das Display dieser Generation geschrumpft zu sein scheint. Statt sechs Zoll wird der Bildschirm des Nexus 6P nur mehr 5,7 Zoll haben. Im Smartphone werkelt ein Snapdragon 810 Prozessor mit einem Arbeitsspeicher von drei Gigabyte.

Als Speichervarianten sieht es 32, 64 und sogar erstmals 128 Gigabyte vor. Zur Kamera gibt es unterschiedliche Angaben. Der Blog Googlewatch berichtet von einer 13 Megapixelkamera auf der Rück- und einer acht Megalpixelkamera auf der Vorderseite. Der Akku hat voraussichtlich eine Kapazität von 3450 mAh. Hier finden sich Bilder und Details des Nexus 6P.

Chromecast 2 und Chromecast Audio

Neben den Nexus-Modellen soll Google auch eine neue Version seines Chromecast-Sticks vorstellen. Damit können Nutzer Inhalte, etwa Youtube-Videos, von ihrem Handy über die Google-Cloud auf ihren Flachbildfernsehern abspielen. Das Smartphone mutiert zur Fernbedienung. Chromecast 2 soll mit einer besseren WLAN-Unterstützung und mit einem anpassbaren Startbildschirm punkten. Nach Informationen des Blogs 9to5Google soll das neue Chromecast direkt nach dem Event verfügbar sein, der Preis liegt voraussichtlich bei 35 Euro.

Nach dem Erfolg mit Chromecast will Google nun wohl auch ein Tool für die Audio-Übertragung präsentieren (Chromecast Audio). Er soll sich per Klinkenstecker mit Lautsprechern, Radio oder Kopfhörer verbinden und Audio-Signale in höchster Qualität über das WLAN-Netzwerk übertragen. 

Googles neuer Chef Der Aufstieg des Sundar Pichai

Nach der Umstrukturierung des Google-Konzerns in die Holding Alphabet ist Sundar Pichai der neue starke Mann. Was dem gebürtigen Inder zu seinem kometenhaften Aufstieg verhalf.

Als Google-CEO trägt Sundar Pichai die Verantwortung, dass der Alphabet -Holding das Geld nicht ausgeht. Quelle: AP

Android Marshmallow

Im Softwarebereich dürfte die neue Android-Version 6.0 namens Marshmallow der Hingucker sein. Im Mai kündigte der Konzern das Update bereits an. In der kommenden Woche dürfte es die ersten Smartphones bestücken – angefangen bei die Google Nexus-Geräten.

Verbesserungen sind etwa Now on Tap, das den Nutzer mit Informationen zum aktuellen Bildschirminhalt versorgt, die Unterstützung des Fingerabdrucksensors, ein neues Berechtigungs-Modell, das es Nutzern ermöglicht, Apps auch nach der Installation Zugriffsrechte zu entziehen, und eine längere Akku-Laufzeit.

Die Google-Veranstaltung startet am Dienstag um 9:00 Ortszeit (18:00 deutscher Zeit) in San Francisco.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%