Google Inbox: Google will die E-Mail neu erfinden

Google Inbox: Google will die E-Mail neu erfinden

Bild vergrößern

Die iPhone-Version der neuen Inbox-App von Google.

Ist das die Revolution der E-Mail? Google hat sein neues Mail-System Inbox vorgestellt. Verschiedene Funktionen sollen dabei helfen, wirklich Wichtiges aus der täglichen Mail-Flut hervorzuheben.

E-Mails, Erinnerungen, Termine - bei vielen Menschen steht das Smartphone kaum noch still. Manch einer fühlt sich davon förmlich erschlagen. Der IT-Gigant Google will nun Abhilfe schaffen und hat sein neues Produkt Inbox vorgestellt. Es soll E-Mails automatisch sortieren und gewichten und die Nutzer entlasten.

Laut einem Artikel von Sundar Pichai, Googles Senior Vice President für Android, Chrome und Apps, im offiziellen Google Produkt-Blog wurde Inbox bereits seit Jahren vorbereitet. Es soll die für den Nutzer individuell wichtigen Dinge hervorheben und so dabei helfen, der wachsenden E-Mail-Flut wieder Herr zu werden.

Anzeige

Inbox soll Kommunikation, Termine und andere Daten immer auf dem aktuellen Stand halten und dem Nutzer auf einen Blick anzeigen. Auch Erinnerungen an Aufgaben wurden in den neuen Posteingang integriert. Bei der Erstellung soll Inbox zusätzlich nützliche Informationen liefern. Wer sich zum Beispiel eine Erinnerung wie "Zahnarzttermin machen" oder "Tisch im Restaurant XY reservieren" erstellt, bekommt automatisch Telefonnummern und Öffnungszeiten eingeblendet:

Bild vergrößern

Inbox spielt Telefonnummern und Öffnungszeiten aus

Diese "Assists" genannte Funktion kann aber auch deaktiviert werden. Die Informationen dazu werden von Google aus dem Internet ermittelt.

Neuerungen gibt es auch bei der Sortierung der E-Mails: die Post kann nach Kategorien eingeteilt werden, nicht mehr nur nach Kontaktbereichen wie aktuell bei Gmail möglich. Die elektronische Post zu ähnlichen Themen, etwa Einkäufe, Rechnungen oder Reisen, soll die Inbox dann automatisch erkennen und zusammenfassen. Dafür können eigene Gruppierungen manuell erstellt werden.

Bild vergrößern

Inbox sortiert automatisch nach Kategorien

Ein Screenshot zeigt, wie wichtige Infos aus E-Mails in Inbox hervorgehoben werden. Die Nutzer müssen E-Mails so oftmals gar nicht mehr öffnen. Die relevanten Informationen werden herausgefiltert und sind auf einen Blick verfügbar:

Bild vergrößern

Inbox hebt wichtige Infos aus E-Mails hervor

Außerdem soll es eine neue Möglichkeit geben, die Mails zu markieren: Mit einem "Snooze"-Button, den viele etwa als Schlummertaste vom Wecker kennen, soll die Mail nach einer bestimmten Zeit wieder im Posteingang ausgespielt werden. Datum und Uhrzeit können gewählt werden:

Bild vergrößern

Neben der klassischen Erinnerungsfunktion können Hinweise und E-Mails in eine Art Schlummerzustand versetzt werden. Mit einiger Verzögerung werden sie neu empfangen.

Inbox soll sowohl als Desktop-Version als auch für mobile Endgeräte kommen. Es befindet sich noch in der Testphase und ist deshalb noch nicht als App im Store herunterzuladen. Nach und nach sollen die Gmail-Nutzer Einladungen für Inbox erhalten. Gmail soll aber laut Pichai genauso weitergenutzt werden können, wie bisher. Unter inbox(at)google.com können Neugierige eine Einladung anfordern. Jeder neue Nutzer kann dann weitere Freunde einladen.

Ein Video auf Googles Plattform Youtube führt einige der neuen Funktionen vor:

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%