Google-Managerin wechselt: Susan Wojcicki wird neue Chefin bei Youtube

ThemaInternet

Google-Managerin wechselt: Susan Wojcicki wird neue Chefin bei Youtube

Bild vergrößern

Google-Spitzenmanagerin Susan Wojcicki übernimmt die Zügel bei Youtube.

von Jana Reiblein

Eine der erfahrensten Google-Managerinnen lenkt künftig die Geschicke von Youtube: Werbe-Expertin Susan Wojcicki wechselt an die Spitze der Video-Plattform. Ein Zeichen, dass Google verschärft auf Werbung bei Youtube setzt.

Stühlerücken bei Google: Der Konzern legt die Führung von YouTube in den Hände einer der erfahrensten Managerinnen des Internet-Konzerns. Neue Chefin der Video-Plattform wird Susan Wojcicki, die zuletzt das wichtige Werbegeschäft führte und dadurch satte Gewinne einfuhr. In ihren Händen lag die Verantwortung für alle Google-Werbeprodukte wie AdWords, AdSense, Analytics und DoubleClick. Auch bei Projekten wie Google Books spielte sie eine führende Rolle. Ihr werden 87 Prozent des Google-Gewinns 2012 zugeschrieben.

Wojcickis Vorgänger bei YouTube, Salar Kamangar, bleibt bei Google in einer bislang nicht genau definierten anderen Position, die im weitesten Sinne mit Wagniskapital zu tun haben soll, berichtet die "New York Times" (NYT) in einem Blogeintrag. Das Werbegeschäft soll Wojcickis Kollege Sridhar Ramaswamy übernehmen.

Anzeige

Die 45-jährige US-Amerikanerin Wojcicki ist nicht nur Mutter von vier Kindern, sondern auch eine der langjährigsten Google-Mitarbeiterinnen: Nummer 16. Ihre Garage hatten die Gründer Larry Page und Sergey Brin einst gemietet, um ihre Firma aufzubauen. Außerdem ist sie mittlerweile Brins Schwägerin, der ihre Schwester Anne Wojcicki geheiratet hat. Susan Wojcicki wird vom Magazin "Forbes" als die Nummer 30 der mächtigsten Frauen der Welt geführt. Bevor sie 1999 zu Google an Bord stieg, arbeitete sie etwa bei Intel, Bain & Company und diversen Start-Ups.

Susan Wojcicki habe eine gesunde Respektlosigkeit gegenüber dem Unmöglichen, lobte Page sie am Mittwoch in einer Erklärung. Sie freue sich darauf, Youtube in einer Art und Weise zu verbessern, die die Nutzer lieben würden. Beim Kurznachrichtendienst Twitter scherzte Wojcicki selbst, sie freue sich vor allem darauf, sich jetzt auf der Arbeit mehr Videos ansehen zu können. Als Google Youtube im Jahr 2006 für 1,65 Milliarden Dollar übernahm, soll Wojcicki sich hart hinter das Geschäft geklemmt haben, das als äußerst risikoreich galt. Kollegen sagen, sie habe schon immer eine große Begeisterung für die Videoplattform gehegt.

Weitere Artikel

Zuletzt kam Youtube bei seinen Versuchen, mehr professionelle Videos, etwa von TV-Sendern, anzubieten, ins Stocken. Für die Firmen wird es immer teurer, den Aufwand für hochwertige Videos zu betreiben und damit dann überhaupt noch durch das erhebliche Grundrauschen der Videoplattform zu den Nutzern durchzudringen: So wurden im Jahr 2013 im Schnitt 72 Stunden Videomaterial hochgeladen - pro Minute. Zum Vergleich: 2007 waren es noch nur rund 8 Stunden.

Zugleich nehmen die Preise, die Werbekunden zu zahlen bereit sind, stark ab: Wurden vor zwei Jahren noch 9,35 Dollar für 1000 Video-Views gezahlt, sind es heute nur noch 7,60 Dollar. 45 Prozent der Einnahmen behält Youtube ein. Erst vor wenigen Tagen hatten sich Videomacher bei Youtube, die an den Werbeeinnahmen beteiligt werden, beschwert, dass sie nur ein geringes Einkommen hätten, gleichzeitig aber im Dauerstress wären.

Der Wechsel Wojcickis zur Video-Plattform kann als ein deutliches Zeichen dafür gewertet werden, dass Google sein Augenmerk verschärft auf Werbeanzeigen bei Youtube legt und die 45-Jährige das Portal profitabler machen soll. Es bleibt spannend, welche Finanzierungskonzepte Wojcicki für Youtube entwickeln wird.

Mit Material von dpa

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%