Internet-Angriff: Verleger-Webseite nach Minarettverbot gehackt

Internet-Angriff: Verleger-Webseite nach Minarettverbot gehackt

Bild vergrößern

Gekaperte Internetseite

Offenbar als Reaktion auf das jüngst in der Schweiz beschlossene Verbot des Baus neuer Minarette in der Alpenrepublik haben Hacker den Internetauftritt der Internationalen Verlegerorganisation (IPA) in Genf angegriffen und über mehrere Stunden die Startseite entstellt. Der oder die Angreifer, die sich als "aLpTurkTegin" bezeichnen, drohten an, den Krieg gegen jene fortzusetzen, die sich gegen den Islam als wahre Religion stellten.

Am Mittwochvormittag haben Hacker die reguläre Internetseite der International Publishers Association (IPA), deren Generalsekretariat in Genf ansässig ist, unter ihre Kontrolle gebracht. Für mehrere Stunden war der Zugriff auf das Webangebot des Verleger-Dachverbandes blockiert. Statt der normalen Online-Inhalte prangte auf der Startseite das Bild einer Moschee und sowie die Aufschrift "Protesting" (siehe Screenshot). Zudem erklangen arabische Gesänge.

Wer genau hinter dem Angriff steckt, sei bisher unbekannt, erklärte eine Sprecherin der IPA auf Anfrage von wiwo.de. Kurz vor Mittag hatte die IPA, den Zugriff auf das eigene Web-Angebot wieder hergestellt und den regulären Seiteninhalt reaktiviert. Welche Schwachstelle im System die Angreifer ausgenutzt haben, ist noch offen.

Anzeige

Der Dachverband von knapp 80 Verlagsverbänden aus 65 Ländern ist als nichtstaatliche Organisation am Genfer Sitz der Vereinten Nationen zugelassen und soll dort die Interessen von Buch-, Musik- und Zeitschriftenverlegern vertreten. Der bereits 1896 in Paris gegründete Verlegerverband setzt sich insbesondere auch weltweit für die Freiheit der Presse und der Berichterstattung ein. Man rätsele daher umso mehr, warum man Ziel des Angriffs geworden sei, hieß es in Genf.

Nach dem Schweizer Volksentscheid vom Ende November, in Zukunft den Bau weiterer Minarette zu verbieten, hatten Hacker in den vergangenen Tagen wiederholt Internetseiten in der Schweiz angegriffen. Wie etwa das «St. Galler Tagblatt» berichtet, prangten unter anderem auf der Web-Seite eines Chors in Rorschach eine türkische Flagge, Koransätze sowie ein Video einer Istanbuler Moschee mit Muezzingesängen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%