Netzausbau: 100 Milliarden für schnelles Internet

Netzausbau: 100 Milliarden für schnelles Internet

Bild vergrößern

Bis 2025 soll ein hochleistungsfähiges Breitbandnetz entstehen.

Union und SPD wollen bis 2018 jeden Haushalt in Deutschland mit schnellem Internet versorgen. Doch auch darüber hinaus gibt es schon einen Fahrplan: Bis 2025 soll ein hochleistungsfähiges Breitbandnetz entstehen.

Mit Investitionen in Höhe von 100 Milliarden Euro soll in Deutschland bis zum Jahr 2025 ein hochleistungsfähiges Breitbandnetz entstehen. Auf einen Fahrplan dazu verständige sich Verkehrsminister Alexander Dobrindt am Dienstag in Berlin mit Vertretern der Telekommunikations-Unternehmen im Rahmen der sogenannten Netzallianz. Das künftige Internet soll dann Geschwindigkeiten im Gigabit-Bereich ermöglichen.

Dobrindt sagte, dazu sollten die modernsten Technologien zusammengeführt werden, wie etwa Glasfaser und der künftige Mobilfunkstandard 5 G, für den 2018 die nächsten Frequenzen vergeben werden sollen. Neue Anwendungen brächten ein enormes Datenwachstum.

Anzeige

Dobrindt sagte, die Unternehmen hätten zugesagt, wie 2015 und 2016 weiter acht Milliarden Euro pro Jahr in die Netze zu investieren, was in zehn Jahren 80 Milliarden Euro seien. Vom Bund sollten ab 2018 jährlich drei Milliarden Euro in schnelles Internet fließen.

Die Länder mit dem schnellsten Internetzugang der Welt

  • Zur Studie

    Die Studie untersucht die durchschnittliche Geschwindigkeit der Internet-Datenübertragungsraten in verschiedenen Ländern im 3. Quartal 2014.

    Gemessen wird die Datenübertragungsrate in Dateneinheiten (Mbit - Megabit) pro Zeiteinheit (s - Sekunde).

    Quelle: Akamai/Statista.com

  • Platz 10

    Auf Platz 10 liegt Singapur mit einer durchschnittlichen Datenübertragungsrate von 12,2 Mbit/s.

  • Platz 9

    Von Asien nach Europa: Die Tschechen surfen mit 12,3 Mbit/s im Netz.

  • Platz 8

    Eine Übertragungsgeschwindigkeit von 13,4 Mbit/s im Schnitt können die Letten nutzen.

  • Platz 7

    In Irland ist der durchschnittliche Internetzugang 13,9 Mbit/s schnell.

  • Platz 6

    Platz 6 belegen die Niederlande mit 14 Mbit/s.

  • Platz 5

    Die Schweden können sich über 14,1 Mbit/s freuen.

  • Platz 4

    In der Schweiz surft man mit 14,5 Mbit/s.

  • Platz 3

    Zurück in den asiatischen Raum: Japaner bewegen sich im Netz mit durchschnittlich 15 Mbit/s.

  • Platz 2

    In Hongkong ist der Internetanschluss 16,3 Mbit/s schnell.

  • Platz 1

    Spitzenreiter im Ranking sind die Südkoreaner: Mit 25,3 Mbit/s ist die Datenübertragungsrate in Südkorea der unangefochtene Platz 1 im Ranking der Länder mit dem schnellsten Internetanschluss. Damit sind die Südkoreaner mehr als zweieinhalb mal so schnell im Netz unterwegs wie...

  • Platz 31

    ...die Deutschen. Hierzulande beträgt die durchschnittliche Geschwindigkeit eines Internet-Anschlusses gerade einmal 8,7 Mbit/s. Macht Platz 31.

Im Koalitionsvertrag von Union und SPD ist als Ziel bis 2018 vorgesehen, dass alle Haushalte mit Internet mit einer Geschwindigkeit von 50 Megabit pro Sekunde ausgestattet sind. Drei Jahre nach dem Start der Netzallianz hätten 75,5 Prozent aller Haushalte einen entsprechenden Anschluss, sagte Dobrindt.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%