Neuer Job für Ex-Telekom-Chef: René Obermann wird Aufsichtsrat von Spotify

Neuer Job für Ex-Telekom-Chef: René Obermann wird Aufsichtsrat von Spotify

Bild vergrößern

René Obermann wird ab 2015 in den Aufsichtsrat des Private-Equity-Unternehmen Warburg Pincus wechseln.

Laut eines Medienberichts wird René Obermann in den Aufsichtsrat von Spotify berufen. Derzeit ist der Ex-Telekom Chef für den niederländischen Kabelnetzbetreiber Ziggo tägig.

René Obermann werde in Zukunft unter anderem als Mitglied des Aufsichtsrates von Spotify in Erscheinung treten, teilte das Onlinemagazin Recode mit. Zudem verhandelt das Private-Equity-Unternehmen Warburg Pincus mit René Obermann über ein mögliches Engagement als Partner, wie kürzlich erst bekannt geworden ist.

Nach seinem Rücktritt als Chef der Deutschen Telekom war Obermann als CEO für den niederländischen Kabelnetzbetreiber Ziggo tätig. Der größte TV-Kabelnetzbetreiber der Niederlande bietet Kabelfernsehen, Breitbandinternet und Telefonie an.

Anzeige

Ziggo kündigte an, dass René Obermann das Unternehmen verlassen werde, da der US-Konzern Liberty Global eine Übernahme plant. Zum Abschied erhalte der Ex-Telekom Chef 3,95 Millionen Euro sowie Aktien im Wert von rund 1,8 Millionen Euro.

weitere Artikel

Dass René Obermann nun ausgerechnet als Mitglied des Aufsichtsrates zu Warburg Pincus wechselt, ist kein Zufall. Warburg Pincus und der Finanzinvestoren Cinven waren die Haupteigner von Ziggo.

Seit Jahren unterhält der Musikstreaming-Dienst Spotify, der für 2015 den Gang an die Börse plant, eine Partnerschaft mit der Telekom. Hunderttausend Kunden der Telekom in Deutschland und Europa hören Musik über Spotify. Mit an Bord werde ebenso Googles Chief Business Officer Omid Kordenstani sein, heißt es nach einem Bericht der Journalistin Kara Swisher.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%