Online-Dienste: Constantin Film: "Auch Apple soll für deutsche Filme zahlen"

ThemaMedien

exklusivOnline-Dienste: Constantin Film: "Auch Apple soll für deutsche Filme zahlen"

von Hermann J. Olbermann

Künftig sollen auch Online-Dienste Abgaben zur Förderung des deutschen Films zahlen. Hintergrund der Forderung ist die Klage des Kinobetreibers UCI.

„Wir wollen, dass alle, die an der Verwertung von Spielfilmen verdienen, in die Förderung einzahlen“, sagte Constantin-Film-Vorstand Martin Moszkowicz im Interview . „Dazu gehören auch die Unternehmen, die Filme online verbreiten oder mit der Verbreitung Geld verdienen, also zum Beispiel Apple und die Telekomfirmen.“ Bisher zahlen Kinobetreiber, Filmverleiher, TV-Sender und Video-Unternehmen einen prozentualen Anteil ihres Umsatzes an die Filmförderungsanstalt (FFA) in Berlin.

Hintergrund der Forderung ist die Klage des Kinobetreibers UCI gegen die deutsche Filmförderabgabe, die am kommenden Dienstag vor dem Bundesverfassungsgericht verhandelt wird. UCI will die Abgabe nicht zahlen, da das Unternehmen überwiegend ausländische Filme zeigt. Moszkowicz hofft, dass die Klage zurückgewiesen wird. „2012 lag der deutsche Marktanteil bei 18,1 Prozent; das ist zu wenig, aber ohne Förderung gäbe es kaum einen deutschen Film“, warnte Moszkowicz. „Und Film ist Kultur- und Wirtschaftsgut in einem. Überall in Europa und der Welt unterstützen die Länder ihre nationalen Produktionen, weil sie nicht in der Lage sind, sich zu refinanzieren.“

Anzeige

Insgesamt erhielt die Filmförderungsanstalt im vergangenen Jahr 59,8 Millionen Euro, davon stammen 24,4 Millionen Euro von den Kinos. Das Münchner Unternehmen Constantin Film ist der bedeutendste Produzent deutscher Kino- und Fernsehfilme.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%