Portal "Compare" geplant: Goolge will Kfz-Versicherungen vergleichen

ThemaInternet

Portal "Compare" geplant: Goolge will Kfz-Versicherungen vergleichen

Bild vergrößern

Ein Mann passiert das Google-Logo in Frankfurt. Angeblich will der Konzern noch in diesem Jahr ein eigenen Vergleichportal für Kfz-Versicherungen in Deutschland an denn Start bringen.

von Meike Lorenzen

Geplant ist es schon länger, nun scheint Google seine Kernkompetenz in Sachen "Suche" weiter auszubauen. Derzeit arbeitet der US-Konzern daran, ein Portal für Auto-Versicherungen auf den Markt zu bringen.

Dass Google viel mehr kann, als nur Ergebnisse für einzelne Schlagworte anzuzeigen, haben etliche Funktionen der amerikanischen Mega-Suchmaschine in den vergangenen Jahren immer wieder gezeigt. Die erweiterte Suche, Google Shopping oder auch die Flugsuche sind nur einige Beispiele, wie der Konzern sein Produkt immer stärker an die Bedürfnisse des Endverbrauchers anpasst. Der neueste Google-Coup soll der Dienst „Compare“ werden. Damit bietet das Unternehmen etwas an, was schon zig andere Plattformen als Geschäftsfeld erkannt haben: Den Tarifvergleich.

Im ersten Schritt will Google Medienberichten zufolge einen Überblick über Autoversicherungen anbieten. Bis Jahresende könnte der Dienst online gehen, heißt es seitens einer vertrauten Person aus Kreisen der deutschen Versicherungswirtschaft. Google selbst hat die Gerüchte bisher nicht bestätigt.

Anzeige

Laut der „Süddeutschen Zeitung“ befindet sich der deutsche Ableger derzeit angeblich mit etlichen Kfz-Versicherern in Verhandlungen, die ihre Policen künftig über das Portal verkaufen wollen. Darunter wohl auch der Direktanbieter „Admiral“, der die Kooperation aber ebenfalls nicht kommentieren wollte. Ein Teil der Verhandlungen soll bereits erfolgreich abgeschlossen sein.   

Dass sich Google dem Thema „Preisvergleich“ widmet, ist wenig überraschend. Schon lange wurde gemunkelt, dass das Unternehmen seine Kernkompetenz – also die Suche – weiter ausbauen will. Anfang des Jahres kündigte Google-Deutschland-Chef Lars Lehne bereits das Suchportal „Flight Search“ an, das Flüge inklusive Zwischenstopps etlicher Anbieter in Echtzeit filtert.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%