Reddit: Wie der Internet-Star sich selbst zerlegt

ThemaSocial Media

Reddit: Wie der Internet-Star sich selbst zerlegt

Bild vergrößern

Reddit-Nutzer meutern gegen die Kommerzialisierung der Seite.

von Matthias Hohensee

Die Debattierseite Reddit gilt als Vorbild für Medienunternehmen. Nun aber meutern die Nutzer gegen die Kommerzialisierung der Seite, die Chefin trat zurück. Schließen sich Mitmachplattformen und Geldverdienen aus?

Im Silicon Valley ist es nicht nur wichtig, viel Geld einzusammeln, sondern auch klangvolle Namen als Investoren zu gewinnen. Der US-Großverlag Advance Publications, der unter anderem „Vanity Fair“, „Wired“ und „New Yorker“ verlegt, hatte deshalb einen Megacoup gelandet, als er im Herbst vergangenen Jahres 50 Millionen Dollar für seine zugekaufte Debattierseite Reddit einsammelte. Internet-Pionier Marc Andreessen, Facebook-Finanzier Peter Thiel, die Multiunternehmer Kevin Hartz und Ron Conway steuerten Glaubwürdigkeit, Geld und Kontakte bei, flankiert von Show-Prominenz wie Rapper Snoop Dogg und Hollywood-Mime Jared Leto.

So viel Glanz beförderte das damals immerhin schon neun Jahre alte Reddit – eine spartanisch anmutende Seite zum Empfehlen und Diskutieren von Internet-Fundstücken mit rund 36 Millionen Nutzern – zum funkelnden Star im sozialen Web. Ein Hort der digitalen Debattenkultur in allen Facetten, angeblich bis zu einer halben Milliarde Dollar wert.

Anzeige

Ein knappes Jahr später blickt die ganze Netzwelt auf das Start-up aus San Francisco. Jedoch anders als von seinen Geldgebern erhofft. Ausgerechnet am zehnten Geburtstag zerlegt es sich in einer offenen Rebellion seiner Nutzer gerade selbst. Zerrissen im Spannungsfeld zwischen Kommerz, Meinungsfreiheit und Debattenkultur, verlor die Chefin Ellen Pao bereits nach knapp neun Monaten im Amt den Job. Die erfahrene Managerin sollte ähnlich wie einst Eric Schmidt bei Google oder Sheryl Sandberg bei Facebook als „erwachsene Aufpasserin“ Reddit reif für die große Bühne und einen eventuellen Börsengang machen.

Eine Seifenoper im High-Tech-Milieu

Stattdessen verscherzte sie es sich mit der Silicon-Valley-Elite, indem sie ihren Ex-Arbeitgeber Kleiner Perkins wegen sexueller Diskriminierung verklagte, verschreckte die Nutzer und überwarf sich schließlich mit dem Co-Gründer Alexis Ohanian. Der habe, heißt es, bei Pao wirtschaftliche Erfolge vermisst. Am vergangenen Dienstag trat auch noch die erst kürzlich von Facebook abgeworbene Technologiechefin nach nur zwei Monaten im Amt zurück.

Die Demontage wirkt wie eine Seifenoper im High-Tech-Milieu: Der eilig zurückgeholte Gründer Steve Huffman soll nun als Identifikationsfigur den Schaden reparieren – was bis hin zum Vornamen des Protagonisten an Apples Situation vor der Neubelebung erinnert. Huffman, 31, gründete Reddit 2005 mit seinem Studienfreund Ohanian.

Nach Nutzer-Revolte Reddit-Chefin Ellen Pao gibt auf

Nach Zensurvorwürfen und persönlicher Kritik tritt Ellen Pao als Interimschefin der Online-Community Reddit ab. Mitgründer Steve Huffman kehrt vorerst an die Spitze zurück.

Die Reddit-Chefin Ellen Pao tritt nach Nutzer-Revolte zurück Quelle: REUTERS

Den eigentlichen Kernkonflikt aber wird das Revirement so schnell nicht lösen: Wie schon andere Plattformen, etwa Digg, im Social Web, scheitert Reddit an der Kernherausforderung vieler Web-Firmen: die unentgeltliche Arbeit eines Heers freiwilliger Gestalter und Inhalte-Produzenten zu kommerzialisieren, ohne diese zu demotivieren oder einzuschränken. „Sobald monetäre Komponenten eingeführt werden, verändert sich die Dynamik“, sagt Brad Garlinghouse, der einst bei Yahoo und AOL Geschäftsmodelle für soziale Inhalte entwickelte.

Vor allem, wenn den Helfern plötzlich bewusst wird, dass der Erfolg der von ihnen unterstützten Plattform und ihre Milliardenbewertung zwar auf ihrem Einsatz basiert. Aber sie eben nicht deren Eigentümer sind und ihr Einfluss deshalb beschränkt bleibt.

Genauso war es bei Reddit, als engagierte Nutzer sich darüber empörten, dass eine beliebte Managerin des Unternehmens namens Victoria Taylor ihren Job verloren hatte. Sie soll sich dagegen gesträubt haben, die Foren attraktiver für Werbekunden zu machen. Reddit macht Umsatz mit dem Verkauf von Textanzeigen neben seinen Debatten sowie mit einer monatlichen Abogebühr von 3,99 Dollar, die Zahlern Werbefreiheit und mehr Funktionen wie besseren Überblick einräumt.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%