„Social Media Atlas“: Facebooks aktive Nutzer werden passiver

ThemaSocial Media

„Social Media Atlas“: Facebooks aktive Nutzer werden passiver

Bild vergrößern

Der Schriftzug des Internet-Netzwerks Facebook.

Facebook hat 2014 die Zahl seiner Nutzer erhöhen können – allerdings lesen immer mehr lediglich mit. Die Zahl der aktiven Nutzer nimmt ab – wie bereits im Vorjahr.

Auf den ersten Blick sind das wunderbare Zahlen für Facebook, die die Hamburger Kommunikationsberatung Faktenkontor in ihrem „Social Media Atlas 2014/2015“ veröffentlicht. 93 Prozent aller Social-Media-User in Deutschland nutzen demnach Facebook.

Gegenüber dem Vorjahr ist das eine Verbesserung um einen Prozentpunkt. Damit ist Facebook in Deutschland weiterhin die unangefochtene Nummer eins unter den Sozialen Medien. Befragt hatte Faktenkontor dafür zwischen dem 22. September und dem 15. Oktober dieses Jahres 3450 Internetnutzer ab 14 Jahren.

Anzeige

Weniger positiv für Facebook: Nur noch 38 Prozent der Nutzer verwenden Facebook aktiv. 2012 waren es noch 58 Prozent. Über die Hälfte der Nutzer – laut Report 55 Prozent – liest nur noch, was andere schreiben, postet selbst aber nichts mehr.

„Eine bedrohliche Entwicklung für Facebook, denn Soziale Netzwerke leben vor allem von den Beiträgen der User“, sagt Roland Heintze, Social-Media-Experte beim Faktenkontor. „Ein Verlust aktiver User bedeutet den Verlust von Inhalten – und langfristig wird ein Schwund an interessanten Inhalten auch immer einen Schwund an Usern zur Folge haben.“

Mit dem Problem steht Facebook allerdings nicht allein da. Und im Gegensatz zu Youtube, Google+; Myvideo oder Foren sehen die Facebook-Zahlen relativ gut aus. Während Facebook 38 Prozent aktiv nutzen, sind es bei Youtube nur 16 Prozent, bei Google+ sogar nur zwölf.

Allerdings hat auch kein anderes untersuchtes Social-Media-Angebot so viele aktive Nutzer im Vergleich zum Vorjahr verloren.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%