Social-Media-Atlas: Youtube stößt Facebook vom Thron

Social-Media-Atlas: Youtube stößt Facebook vom Thron

, aktualisiert 14. Januar 2016, 13:59 Uhr
Bild vergrößern

Youtube ist der Spitzenreiter unter den sozialen Medien in Deutschland.

Youtube hat Facebook laut einer Umfrage als meistgenutztes soziales Medium überholt. Zwar ist Zuckerbergs Plattform dem Video-Kanal dicht auf den Fersen, doch laut der Erhebung werden die Nutzer passiver.

Youtube hat Facebook vom Thron gestoßen: Die Deutschen nutzen den Video-Kanal mittlerweile häufiger als das soziale Netzwerk von Mark Zuckerberg, wie aus dem Social-Media-Atlas der Unternehmensberatung Faktenkontor hervorgeht. Bis 2014 war Facebook dort der Spitzenreiter unter den Sozialen Medien in Deutschland.

88 Prozent der Befragten gaben an, in ihrer Freizeit Youtube zu nutzen. Mit 87 Prozent ist Facebook dem Kanal noch dicht auf den Fersen – allerdings ist das laut dem Social-Media-Atlas die niedrigste Quote seit 2012. Seit längerem kämpft das soziale Netzwerk laut Studie gegen den Rückgang aktiver Nutzer. Während 2012 noch sechs von zehn Nutzern angaben, Beiträge und Kommentare sowie Bilder und Videos zu teilen, seien es heute noch drei von zehn. Zwar glich Facebook bis 2014 diesen Rückgang durch passive Nutzer – welche die Inhalte nur verfolgen – aus, doch auch diese User bleiben Facebook immer häufiger fern: 2014 gaben 55 Prozent der Befragten an, passiv unterwegs zu sein, 2015 waren es dann noch 53 Prozent. Seit 2012 nahm die allgemeine Facebook-Nutzung der Befragten daher laut dieser Untersuchung um sechs Prozentpunkte ab.

Anzeige

Die beliebtesten Social-Media-Angebote der Deutschen

  • YouTube

    aktive Nutzer: 14 Prozent

    passive Nutzer: 74 Prozent

    Quelle: Social-Media-Atlas 2015/2016

  • Facebook

    aktive Nutzung: 34 Prozent

    passive Nutzung: 53 Prozent

  • WhatsApp

    aktive Nutzung: 65 Prozent

    passive Nutzung: 11 Prozent

  • Foren

    aktive Nutzung: 17 Prozent

    passive Nutzung: 32 Prozent

  • Google+

    aktive Nutzung: 13 Prozent

    passive Nutzung: 32 Prozent

  • Blogs

    aktive Nutzung: 10 Prozent

    passive Nutzung: 25 Prozent

  • MyVideo

    aktive Nutzung: 5 Prozent

    passive Nutzung: 27 Prozent

  • Twitter

    aktive Nutzung: 9 Prozent

    passive Nutzung: 21 Prozent

  • Instagram

    aktive Nutzung: 13 Prozent

    passive Nutzung: 15 Prozent

Roland Heintze, Social-Media-Experte bei Faktenkontor, hat mit dieser Entwicklung gerechnet. Laut ihm bewegten sich immer weniger User aktiv auf der Plattform. "Soziale Netzwerke leben von nutzergenerierten Inhalten. Je weniger Leute ein soziales Medium aktiv mit Leben füllen, umso unattraktiver wird es auch für die passiven Nutzer", urteilt er. Aus diesem Grund geht der Fachmann davon aus, dass die Nutzerzahlen bei Facebook in Zukunft zurückgehen werden.

Facebook dementiert, dass die Nutzerzahlen in Deutschland rückläufig sind. Das soziale Netzwerk verweist dabei auf seine absoluten Nutzerzahlern: Während laut Facebook Anfang 2014 monatlich 26 Millionen User aktiv waren, sollen es jetzt eine Million mehr sein.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%