Soziale Netzwerke: Yahoo will angeblich Tumblr kaufen

ThemaIT

Soziale Netzwerke: Yahoo will angeblich Tumblr kaufen

Bild vergrößern

Angeblich hat Yahoo Interesse an Tumblr.

von Meike Lorenzen

Das Interesse an dem Blogging-Dienst wächst mit seinem Erfolg. Das Unternehmen bringt mit, was vielen alten Hasen im Geschäft fehlt: Junge Nutzer.

Laut US-Medien soll der Suchmaschinen-Experte Yahoo an der Social-Media-Plattform Tumblr interessiert sein. Sollte diese Meldung stimmen, könnte die Kooperation dem von Google in Bedrängnis gebrachten Konzern neuen Schwung verleihen. Denn Tumblr ist nicht irgendeine Plattform. Sie hat mehr Zulauf als alle anderen Angebote im Netz und wird immer wieder als Nachfolger für Facebook gehandelt.

Die Gerüchteküche brodelt seit Anfang der Woche als Yahoos Finanzchef Ken Goldman in Boston auf der „Global Technology Conference“ von JP Morgan sprach. In seinem Vortrag unterstrich er, wie wichtig es für Yahoo ist mehr Nutzer der Altersgruppe von 18 bis 24 Jahren vom Unternehmen zu überzeugen. Mit neuen Marketing-Aktionen wolle Yahoo versuchen wieder „cool“ zu werden.

Anzeige

Das staubige Image kann Yahoo nicht alleine loswerden. Ohne Kooperationen wird es nicht gehen, sind sich Kenner, die dem Unternehmen nahe stehen, sicher. In ihren Reihen taucht ein Name immer öfter auf: Tumblr. Angeblich würden ernsthafte Gespräche geführt, ein Deal sei aber noch nicht in Sicht.

Ganz von der Hand zu weisen sind die Gerüchte nicht. Yahoo-Geschäftsführerin Marissa Mayer hat schon öfter Interesse an dem Blogging-Dienst aus New York gezeigt. Schon in ihrer Zeit bei Google, beobachtete sie vor allem das Wachstum von Tumblr als auch das des Ortsdienstes Foursquare genau. Öfter soll sie sich mit Tumblr-Gründer David Karp getroffen haben.

David Karp verfolgt mit Tumblr einen ganz anderen Ansatz als Facebook. Während Zuckerbergs Netzwerk auf Personen beruht, die sich kennen und ihre persönlichen Interessen untereinander austauschen, ist Tumblr themenbasiert. Hier treffen sich Menschen also nicht, weil sie sich schon kennen, sondern weil sie ein gemeinsames Thema interessiert. Wer ein Tumblr-Profil besitzt kann sich seinen eigenen kleinen Blog aufbauen und individuell gestalten. So werden reine Fotos-Blogs (Beispiel 1, Beispiel 2  und Beispiel 3) veröffentlicht, andere publizieren vor allem Texte und wieder anderen mischen alle Medien – vom Zitat bis zum Video. Einer der berühmtesten deutschen Tumblr-Nutzer ist wohl Stefan Plöchinger, Dechredakteur von Süddeutsche.de. Wie bei Facebook können die Nutzer anderen Blogs folgen und in einer Übersicht die aktuellsten Beiträge anschauen. Nach dem Erfolg von Tumblr haben auch andere Blogformate – wie zum Beispiel Wordpress – ihr Format dem Erfolgsmodell aus New York angepasst.

Inhalte statt Personen

Gegenüber des Tech-Magazins Wired sagt Karp im vergangenen Sommer, dass der Inhalt die neue Art des Teilens sei. Selbstbewusst behauptete er, dass das personenbezogene Netzwerk tot sei. Die Zahlen scheinen im Recht zu geben. Bei Facebook kommen kaum noch junge Nutzer hinzu. Das Durchschnittsalter beträgt hier inzwischen 40,5 Jahre. Tumblr hingegen ist 2012 im Vergleich zum Vorjahr um 50 Prozent gewachsen. Laut ComScore kam Tumblr im April auf einen Traffic von 117 Millionen Unique Visitors. Der Anteil der US-Besucher lag bei 37 Millionen Besuchern. In Deutschland konnte sich das Netzwerk in den Nutzerzahlen sogar noch vor Twitter positionieren. Etwa eine Milliarde US-Dollar soll das Unternehmen inzwischen Wert sein.

Weitere Artikel

Kein Wunder, dass Yahoo Interesse an einer Kooperation mit den jungen, erfolgreichen Hipstern hat. Doch was will Tumblr? Experten behaupten, dass das Unternehmen „strategische Investitionen“ plane. Langsam wagt sich das Unternehmen ins mobile Werbegeschäft vor, nachdem Jahrelang von Reklamebannern auf der Seite abgesehen wurde. Erst im vergangenen Herbst heuerte Tumblr den Verkaufs-Strategen Lee Brown an, der zuvor bei Groupon und davor lange Zeit bei Yahoo tätig war.

Weder Yahoo noch Tumblr haben sich aktuell zu den Gerüchten geäußert. 

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%