Speichermedien: Tipps zur dauerhaften Datensicherung

Speichermedien: Tipps zur dauerhaften Datensicherung

Datenverlust kann teuer werden. Fünf Tipps zur besseren Aufbewahrung von Daten.

Sorgen Sie für Ordnung:

Vergeben Sie Dateinamen mit Datum und nach einem einheitlichen System. Bei Fotos sollte der Name auf den Inhalt der Bilder schließen lassen, bei Musik auf Interpret und Titel. Legen Sie die Dateien in einer klaren Ordnerstruktur ab. Verlassen Sie sich nicht allein auf Bildverwaltungsprogramme. Deren Systematik variiert je nach Hersteller, manche werden auch nicht aktualisiert. Nutzen Sie Standardformate: Fotos sollten am besten im TIFF-Format gespeichert werden. Es enthält die kompletten Bildinformationen und lässt sich in jedem Programm öffnen. Meiden Sie RAW-Dateien, weil hier jeder Kamerahersteller sein eigenes Format verwendet. Auch die viel verwendeten JPGs eignen sich nicht für die Langzeitarchivierung, weil sie die Dateien komprimieren und mit Verlusten speichern. Gleiches gilt für Musikdateien im MP3-Format, hier sind WAV-Dateien erste Wahl. Für Textdokumente, die nicht mehr bearbeitet werden, empfiehlt sich PDF/A. Aktuelle Dokumente lassen sich ab Office 2003 mit einem Gratisupdate von Microsoft in XML speichern, ein Format, das sich immer mehr als Standard durchsetzt. Meiden Sie kopiergeschützte Dateien: Maßnahmen zum Rechte-Management von Musik- oder Videodateien sollen die Verbreitung von urheberrechtlich geschützten Inhalten verhindern. Leider verhindert dieser Kopierschutz auch die Langzeitarchivierung, weil die Wiedergabe der Daten auf anderen Abspielgeräten nicht funktioniert oder beliebig viele Sicherungskopien auf CD nicht erlaubt sind.

Anzeige

Archivieren Sie redundant:

Und lagern Sie die verschiedenen Datenträger an verschiedenen Orten: auf externen Festplatten etwa und auf CDs. Sehr sicher und mittlerweile schon für wenige Hundert Euro zu kaufen sind sogenannte RAID-Systeme, die zwei oder mehr Festplatten enthalten und die Inhalte automatisch duplizieren. Online-Speicher einbinden:  Internet-Plattformen bieten zusätzliche Sicherheit, sollten aber niemals alleine zur Archivierung dienen, weil es auch dort zu Verlusten kommen kann. Häufig genutzt wird das Fotoportal Flickr, wo man Bilder auch Freunden vorführen kann. Kostenlosen Speicherplatz für Dateien aller Art bieten zum Beispiel Humyo.com und GMX. Mails lassen sich en gros in ein kostenloses Googlemail-Postfach verschieben, das immerhin rund sieben Gigabyte fasst.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%