Von Nullen und Einsen: Die wahre Statistik von Google+

kolumneVon Nullen und Einsen: Die wahre Statistik von Google+

Kolumne von Ben Schwan

Mit großem Aufwand bewirbt Google zum CeBIT-Start seinen Facebook-Konkurrenten. Die Zahlen für Google+ sehen auf den ersten Blick gut aus: 90 Millionen Mitglieder haben sich registriert. Schaut man jedoch genauer hin, entsteht ein anderer Eindruck.

Zuletzt haute auch noch das "Wall Street Journal" drauf: In einer Geschichte mit der wenig schmeichelhaften Überschrift "The Mounting Minuses at Google+" beschrieb das Wirtschaftsblatt, wie Google+ im Vergleich zu Facebook zu einer "virtuellen Geisterstadt" geworden sei. Dabei hatte alles so scheinbar gut angefangen beim sozialen Netzwerk des Online-Giganten: Firmenboss Larry Page konnte kürzlich einen neuen Mitgliederrekord vermelden - 90 Millionen Menschen seien mittlerweile bei Google+. Noch beeindruckender: In nur 88 Tagen war zuvor die Marke von 50 Millionen Nutzern geknackt worden, wofür Facebook dereinst noch über dreieinhalb Jahre gebraucht hatte.

Googles Zwangsmethoden

Anzeige

Das Problem an den Erfolgsmeldungen, die alte Internet-Hasen an Jubelbotschaften aus Zeiten der "New Economy" gemahnten: Zieht man den Vorhang etwas zurück, bleibt wenig übrig. Beispiel Nutzerrekord: Wie das IT-Blog "Ars Technica" kurz nach der 90-Millionen-User-Bekanntgabe beschrieb, bedient sich Google Zwangsmethoden, um möglichst viele Netzwerkmitglieder zu erhalten. Demnach hatte sich vor einigen Monaten das Verfahren geändert, mit dem man an einen Google-Account gelangt. Diesen braucht man beispielsweise, um andere - zweifellos populäre - Dienste wie Google Mail oder Google Docs zu verwenden. War es früher noch möglich, einfach einen Zugang für eines dieser Angebote zu erstellen, ohne sich Googles Facebook-Konkurrenten zu widmen, wurde der Standarddialog beim Anlegen von Accounts nun plötzlich an Google+ geknüpft. Tatsächlich ist es laut "Ars Technica" mittlerweile enorm schwer, ganz ohne Google+-Account an einen Google-Zugang zu gelangen - dazu muss man schon einen alten Link kennen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%