ThemaInnovationen

BB Biotech: Gesund streuen

Bild vergrößern

Das Ziel von BB Biotech war die Beteiligung an Firmen, die innovative Medikamente entwickeln

von Frank Doll

BB Biotech wurde im November 1993 in Schaffhausen gegründet mit dem Ziel, sich an Biotech-Gesellschaften zu beteiligen, die innovative Medikamente entwickeln, vermarkten und zweistellige Wachstumsraten versprechen. Das bieten Pharmakonzerne längst nicht mehr. Dort dominieren Themen wie Konsolidierung, Kostenreduzierung, Generikakonkurrenz und Übernahmen.

Die Strategie der Eidgenossen ging auf. Die Umsätze der Biotech-Industrie steigen um rund 20 Prozent pro Jahr. Die Hälfte aller neuen Medikamente kommt bereits aus Biotech-Schmieden. Die Pharmamultis sitzen aber noch auf hohen Barreserven und fahren Milliarden Dollar schwere Cash-Flows ein.

weitere Links zum Artikel

Diese Mittel setzen sie immer öfter ein, um über Zukäufe im Biotech-Bereich die Lücken in der eigenen Produktpipeline zu füllen. Dabei winken Aufschläge für die Aktionäre der Übernahmeziele. Doch so verlockend das ist – einzelne Biotech-Aktien sind riskant; Durchbruch und Absturz liegen nah beieinander. BB Biotech bietet Streuung über ein aktiv verwaltetes Portfolio aus sechs Kernbeteiligungen sowie Anteilen an über 20 weiteren Gesellschaften.

Anzeige

Im Management der Beteiligungsgesellschaft sitzen nicht nur Kapitalmarktexperten, sondern auch Molekularbiologen, Pharmazeuten oder Mediziner. Entsprechend hoch ist die Branchenexpertise. Seit Börseneinführung legte die Aktie um gut 330 Prozent zu, was einer durchschnittlichen jährlichen Kurssteigerung von gut acht Prozent entspricht.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%