Medizin: Leber aus dem Drucker

von Susanne Kutter

Lebensrettende Ersatzorgane sind knapp. Bald sollen sie aus dem Drucker kommen.

Bild vergrößern

Grafische Darstellung einer Leber

Heute lässt sich fast alles drucken – von der Designerlampe bis zum Keksrohling. Moderne Schichtdruckverfahren machen es möglich, aus einer Konstruktionszeichnung komplexe dreidimensionale Gebilde entstehen zu lassen. Was liegt da näher, als auch medizinische Ersatzteile nachzudrucken. Am wichtigsten wären ganze Organe wie Herz, Leber oder Lunge. Allein in Deutschland warten 11.570 schwerkranke Menschen auf solch ein lebensrettendes Spenderorgan.

Was bereits recht gut druckbar ist, sind Zahnersatz und Knochen. Etwas schwieriger sind flexible Strukturen. Doch einer Forschergruppe gelang bereits ein Ohr. Und selbst filigranste Adern sind heute technisch kein Problem mehr.

Anzeige

Kunststoff

Bisher bestehen gedruckte Gewebeteile wie Ohren aber noch aus Kunststoff, nicht aus Zellen. Damit wollen sich Wissenschaftler nicht zufriedengeben. Und so versuchen die US-Forscher Anthony Atala und Hod Lipson von der Wake Forest University aus North Carolina und der Cornell University aus dem US-Bundesstaat New York detailgetreue Organgerüste aus bioabbaubaren Kunststoffen herzustellen, die aber nur als Unterlage dienen, auf denen dann Zellen wachsen sollen. Zunächst arbeiten sie an Sehnen und Meniskuslappen.

An der Medizinischen Hochschule Hannover wiederum haben Forscher des Rebirth-Projekts mit Laserforschern eine Technik entwickelt, die mit Laserstrahlen Zellen in einer gelartigen Masse genau dorthin leitet, wo sie später im Organ sitzen sollen. Der Laserstrahl druckt dabei einen dreidimensionalen Lageplan ins Gel und dirigiert Druckschicht für Druckschicht verschiedenste Zelltypen genau an ihren Bestimmungsort. Rebirth-Initiator und Organzuchtpionier Axel Haverich ist überzeugt davon, dass die 3-D-Drucktechnik den Durchbruch bringen wird bei der Herstellung von lebensrettenden Ersatzorganen wie Herz, Niere oder Leber.

Die Technik-Trends des Jahres 2012:

Interaktion: Siri war nur der Anfang

Apples Sprachsteuerung soll Konkurrenz bekommen. Digitale Assistenten erleichtern bald die Bedienung von immer mehr Elektronik.

Internet: Teilen statt Kaufen

Es ist der Megatrend der Generation Facebook: Millionen Menschen vermieten online Zimmer, Geräte und Autos.

Energie: Engpässe überbrücken

Die Energiewende erfordert tausende Kilometer neuer Stromtrassen. Dank neuer High-Tech-Leitungen könnten weniger reichen.

Rohstoffe: Zinngräberstimmung

Die hohen Preise von Zinn, Kupfer und Seltenen Erden sorgen für eine Renaissance des Bergbaus in Deutschland.

Ernährung: Zucker light

Der Naturstoff Stevia ist viel süßer als Zucker und dennoch kalorienfrei. 2012 kommen die ersten Produkte mit diesem Süßstoff der Zukunft auf den Markt.

Elektronik: Das Haus denkt mit

Das Licht angelassen, die Heizung nicht ausgestellt? Intelligente Wohnungen und Häuser managen sich künftig selbst.

Hirnforschung: Autos mit Gedanken lenken

Wissenschaftler verfeinern die Technik zum Gedankenlesen. Autos und sogar Hubschrauber sollen mit Gedanken gesteuert werden.

Raumfahrt: Live aus dem All

Ab 2012 senden Satelliten Live-Bilder der Erde ins Internet. Das könnte unseren Blick auf die Welt für immer ändern.

Medizin: Schlag den Keim

Viele Medikamente sind heute gegen aggressive Krankheitserreger wirkungslos. Nun schlagen Forscher mit neuen Wirkstoffen zurück.

Airlines: Neue Jets aus Plastik

Emissionshandel und Spritpreise befeuern den Wettbewerb um sparsame Langstreckenflieger. Boeing und Co. setzen auf Kunststoff statt Aluminium.

Fotovoltaik: Energiewände

Fassaden, Rechner, Autos: Neue, hauchdünne Solarzellen versorgen Alltagsgegenstände und ganze Gebäude mit Elektrizität.

Ultrabooks: Kampf um das flachste Laptop

Neben den erfolgreichen Tablet-PCs kommt 2012 eine Flut superflacher Laptops auf den Markt. Der Sieger ist keineswegs gesetzt.

Luftfahrt: Drohnen im Anflug

Verbrecher jagen, Vulkane überwachen und vielleicht sogar den Welthunger bekämpfen – Drohnen erobern den Himmel.

Automarkt: Die neue Hybrid-Welle

Mit neuen Hybrid- und Elektroautos eifern deutsche Hersteller den Pionieren Toyota und Honda nach.

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%