Solarflugzeug: Solar Impulse sitzt monatelang auf Hawaii fest

Solarflugzeug: Solar Impulse sitzt monatelang auf Hawaii fest

Bild vergrößern

Das Solarflugzeug auf der Erde.

Nach der rekordträchtigen Pazifiküberquerung ohne Zwischenlandung muss das nur mit Sonnenenergie betriebene Flugzeug pausieren. Fast die Hälfte der geplanten historischen Weltumrundung ist aber schon geschafft.

Das Team des Solarflugzeugs Solar Impulse 2 muss seinen historischen Flug um die Erde bis zum kommenden Frühjahr aussetzen. Hintergrund ist ein Schaden an den Batterien des nur mit Sonnenstrom betriebenen Fliegers, wie es am Mittwoch in einer Pressemitteilung hieß. Bis mindestens April sitze man auf Hawaii fest. Dort wird das Flugzeug in einem Hangar der Universität von Hawaii am Flughafen Kalaeloa repariert. Solche Rückschläge gehörten aber zu solch einer Herausforderung, teilten die Piloten mit.

Das einsitzige Flugzeug war am 3. Juli nach 118-stündigem Flug aus Japan kommend auf Hawaii gelandet - ein neuer Weltrekord für den längsten Alleinflug ohne Zwischenlandung. Doch überhitzten auf der Etappe die Batterien, die die Solarenergie speichern, und konnten nicht heruntergekühlt werden. Das Team hatte nach eigenen Angaben nicht mit den großen Temperaturunterschieden bei Veränderungen der Flughöhe in tropischen Regionen gerechnet. Ein Konstruktionsfehler liege aber nicht vor, hieß es. Während der Zwangspause auf der Hawaii-Insel Oahu sollen nun aber auch andere Kühlmethoden geprüft werden.

Anzeige

„Solar Impulse versucht, in einen historischen ersten Flug nur mit Sonnenenergie um die Erde zu fliegen“, sagten die beiden Piloten und Abenteurer Bertrand Piccard und André Borschberg in einer Erklärung. „Die Solar Impulse hat schon acht Etappen hinter sich gebracht und damit fast die Hälfte der Reise. Solche Rückschläge gehören zu den Herausforderungen von Projekten, die die technologischen Grenzen bis aufs Äußerste ausreizen“. Mit ihrer Weltumrundung wollen die Piloten die Nutzung von erneuerbaren Energien voranbringen.

Die beiden waren im März in Abu Dhabi zu ihrer Weltumrundung gestartet und hatten Stopps in Oman, Myanmar und China eingelegt. Dann folgte in Japan aber erst einmal eine erste unfreiwillige Pause von fast einem Monat: Zuerst hatten starke Winde einen Flügel beschädigt. Dann musste der Weiterflug nach Hawaii - die schwierigste und riskanteste Etappe der gesamten Reise - wegen schlechten Wetters verschoben werden: Auf der mehr als 8000 Kilometer langen Strecke gab es für die Maschine keinen Ort, wo sie im Notfall hätte landen können.

Die ideale Geschwindigkeit der Solar Impulse 2 liegt bei 45 Kilometern pro Stunde, es kann am Tage bei starker Sonneneinstrahlung aber auch doppelt so schnell fliegen. Das aus Kohlefaser hergestellte Flugzeug hat eine Flügelspannweite von 72 Metern - weiter als eine Boeing 747, es wiegt aber mit 2300 Kilogramm nur etwa so viel wie ein Minivan. Die Energie kommt von 17 000 Solarzellen auf den Flügeln, die auch die Batterien aufladen. Nachts kann Solar Impulse mit dieser gespeicherten Energie fliegen.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%