Wissenschaft: Wasserwolken über Jupitermond Europa

Wissenschaft: Wasserwolken über Jupitermond Europa

Bild vergrößern

Wissenschaft: Wasserwolken über Jupitermond Europa

Das Weltraumteleskop Hubble hat Wolkengebilde über dem Jupitermond Europa untersucht. Die Wolken hatten Hubble schon vor vier Jahren entdeckt.

Es handle sich offenbar um heißes Wasser, das von Geysiren unter der vereisten Oberfläche bis zu 200 Kilometer hoch ins All geschleudert werde, teilte die US-Raumfahrtbehörde Nasa am Montag (Ortszeit) mit. Falls sich dies bestätige, könnte Europa nach Spuren von Leben untersucht werden, ohne die Eisoberfläche durchdringen zu müssen, sagte William Sparks vom Space Telescope Science Institute in Baltimore.

Sie wurden aber erst jetzt näher in Augenschein genommen. Eine Untersuchung mit der derzeit den Jupiter umkreisenden Raumsonde Juno ist nicht möglich. Die Nasa plant für die 20er Jahre eine Expedition zu Europa. Auch die europäische Agentur Esa will den Jupitermond mit einem eigenen Raumfahrzeug untersuchen.

Anzeige

Sollten sich die neuen Erkenntnisse bestätigen, wäre Europa der zweite Mond im Sonnensystem, über dem Wasserwolken schweben. Etwas Ähnliches hatte die Raumsonde Cassini auf dem Saturnmond Enceladus entdeckt. Auf diesem gibt es einen Ozean unter einer Eisschicht. Anders als auf Europa tritt der Wasserdampf auf Enceladus aber kontinuierlich aus.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%