Amazon: Pläne für ein 50-Dollar-Tablet

Amazon: Pläne für ein 50-Dollar-Tablet

Mit einem neuen Billig-Tablet könnte Amazon den Kampf auf dem Tablet-Markt deutlich befeuern. Das 50-Dollar-Geräte wäre deutlich günstiger als Apples iPad und auch preiswerter als die allermeisten Android-Tablets.

Amazon heizt einem Zeitungsbericht zufolge den Konkurrenzkampf im umkämpften Tablet-Markt mit einem neuen Billiggerät an. Noch vor dem Weihnachtsgeschäft wolle der Onlinehändler ein Tablet für 50 Dollar auf den Markt bringen, berichtete das "Wall Street Journal" unter Berufung auf Insider. Das wären umgerechnet etwa 45 Euro.

Das kommende Sechs-Zoll-Gerät wäre damit erheblich günstiger als das Amazons Fire-Tablet, mit dem der US-Konzern bereits deutlich unter den Preisen des iPad-Herstellers Apple liegt. Bei Amazon war zunächst niemand für eine Stellungnahme zu erreichen.

Anzeige

Smartphones: diese Betriebssysteme verkaufen sich am besten

  • Android

    Android hat sich seit 2014 mit Abstand am besten verkauft. Ging es vor zwei Jahren bereits über eine Millionen Mal über den Ladentisch, so wird es sich 2016 - Expertenschätzungen zufolge - vermutlich fast1,4 Millionen Mal verkaufen.

  • iOS

    Auch das Betriebssystem von Apple schlägt sich gut. Von fast 192.000 Verkäufen konnte es sich 2015 auf über 209.000 steigern, Tendenz für 2016 steigend (über 221.000).

  • Windows

    Das nach Umsatz drittgrößte Smartphone-Betriebssystem Windows hat im Jahr 2014 über 35000 Smartphones ausgestattet, 2015 bereits über 44000. 2016 werden es voraussichtlich über 58.000 sein.

  • Blackberry

    2014 wurden fast 8000 Smartphones mit dem Betriebssystem von Blackberry verkauft. Die Verkaufszahlen sind allerdings rückläufig. 2015 sind es nur noch knapp über 5000, 2016 schätzungsweise nur noch unter 4000.

  • Firefox OS

    Auch für Firefox OS sieht es nicht gerade rosig aus. 2014 wurden gerade einmal 2256 Smartphone mit diesem Betriebssystem verkauft. Die Tendenz ist weiter abnehmend. (2016:2178).

  • Andere

    Andere Anbieter haben insgesamt etwa 3500 Smartphones mit ihrem Betriebssystem ausgestattet. Gartner schätzt, dass 2015 nur noch knapp über 3000 Smartphones mit anderen Anbietern ausgestattet werden, 2016 sogar noch weniger (1835)

    Quelle: Gartner (Juni 2015)

Mit dem Billig-Tablet könnte sich Amazon ganz neue Kundengruppen erschließen. Die Käufer müssten aber bei diesem Kampfpreis wohl Abstriche bei der Bild-Qualität und der Leistung in Kauf nehmen. Für Frank Gillett, Analyst bei Forrester Research ist das ein schmaler Grat. "Werden die Menschen eine potenziell schlechtere Nuutzer-Erfahrung tolerieren, nur weil das Tablet 50 Dollar kostet? Amazon muss ausfpassen sein, was es aufgibt, um den niedrigen Preis hinzubekommen", sagte er gegenüber dem Wall Street Journal.

Amazon steckt derzeitt Milliarden in Smartphones, Tablets, Videos und Spiele, um damit den Konkurrenten Apple und Google die Stirn bieten zu können.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%