Für Klangfanatiker: Mobile Kopfhörerverstärker für Freunde der Highend-Qualität

Für Klangfanatiker: Mobile Kopfhörerverstärker für Freunde der Highend-Qualität

Bild vergrößern

Wiwo.de stellt zwei Lösungen vor, das Audiosignal und somit die Klangqualität signifikant zu verbessern und damit den Highend-Gedanken auf die Spitze zu treiben.

Wer das Potenzial eines guten Kopfhörers ausschöpfen will, benötigt ein hochwertiges Audiosignal. Konventionelle MP3-Player oder Smartphones sind dafür nicht geeignet. WirtschaftsWoche Online stellt zwei Lösungen vor, die den Highend-Gedanken auf die Spitze treiben. Vorsicht Suchtgefahr.

Ein mehrere hundert Euro teurer Kopfhörer, der von einem iPhone oder einem herkömmlichen MP3-Player angesteuert wird, klingt gut. Aber nicht so gut, wie er klingen könnte. Denn die Elektronik von Smartphones und herkömmlichen MP3-Playern ist auf soliden Musikgenuss ausgelegt, aber ein richtig highendiges Audiosignal können sie nicht liefern. Deshalb bilden diese Geräte immer auch einen limitierenden Faktor für die Klangqualität eines Kopfhörers. Genau dafür gibt es Kopfhörerverstärker.

Anzeige

Die Idee, zwischen das Smartphone oder den MP3-Player und den Kopfhörer noch einen externen Verstärker zu hängen, klingt ziemlich verrückt. Zumal das ja auch bedeutet, dass man noch ein elektronisches Gerät und noch ein Kabel durch die Gegend schleppt.

Hi-Fi-Kopfhörer Mobiler Sound für anspruchsvolle Ohren

Unterwegs Musikhören ist einer der mächtigsten Trends der Unterhaltungselektronik. Nach dem MP3-Boom ist das Bewusstsein für guten Klang wieder gestiegen. Wie man teure Fehlkäufe verhindert.

Kopfhörer KEF Quelle: Presse

Welchen Nutzen also bringt ein Gerät wie der Kopfhörerverstärker E12 Montblanc des chinesischen Herstellers Fiio? Wir haben es am Rande der Messe High End 2013 in München ausprobiert. Für den Kurztest wurde der Mini-Verstärker an einen iPod Classic gehängt und eine Reihe von Musikstücken aus Pop, Klassik oder Jazz durchgehört.

Das Ergebnis ist verblüffend. Der Klang bekommt mehr Druck, die imaginäre Bühne wird größer, die Auflösung feiner. Der berühmte "Schleier vor den Musikern", er ist plötzlich weg. Mit dem Fiio klingt der Kopfhörer um eine ganze Klasse besser.

Der Kopfhörerverstärker E12 Montblanc verbessert die Klangqualität von mobilen Musikspielern oder Smartphones erheblich. Quelle: Presse

Der Kopfhörerverstärker E12 Montblanc verbessert die Klangqualität von mobilen Musikspielern oder Smartphones erheblich.

Bild: Presse

Anschluss an den Line-out-Ausgang

Der Fiio E12 Montblanc kostet knapp 130 Euro und ist so groß wie ein Smartphone. Die Elektronik steckt in einem soliden Metallgehäuse. Angeschlossen wird der Fiio entweder an die Kopfhörerbuchse oder den Line-out-Ausgang des iPod mit seinen 30 Pins. Den stärksten Klanggewinn erreicht man über den Line-out-Ausgang, weil darüber nur das unverfälschte digitale Audiosignal an den externen Kopfhörerverstärker geht.

Die Akkulaufzeit beträgt laut Hersteller bis zu zwölf Stunden. Im Lieferumfang des Fiio findet sich ein dickes Gummiband, mit dem das Gerät huckepack an Smartphone oder MP3-Player befestigt wird. Eine simple, aber effiziente Lösung - und ein Gerät, das Hi-Fi-Fans nicht mehr hergeben möchten.

Der Astell & Kern ist ein kompromisslos auf Klangqualität gezüchteter Player, der auch hochauflösende Musik wiedergibt. Quelle: Presse

Der Astell & Kern ist ein kompromisslos auf Klangqualität gezüchteter Player, der auch hochauflösende Musik wiedergibt.

Bild: Presse

Player für hochauflösende Musik

Doch selbst die Kombination mit einem Kopfhörerverstärker ist noch nicht das Ende der Fahnenstange. Inzwischen gibt es mobile Musikspieler, die nicht nur MP3s, sondern auch hochauflösende Musik wiedergeben. Zum Beispiel der Kastell & Kern von iRiver für 699 Euro. Das Gerät spielt auch Musik in Studio-Mastering-Qualität (24 Bit/192kHz) ab. Highend-Freaks holen sich solche Musik inzwischen von Downloadportalen wie Highresaudio.

In Kombination mit einem anspruchsvollen Kopfhörer ab 500 Euro hat man so unterwegs eine Stereoanlage in der Tasche, deren Klangqualität die allermeisten heimischen Anlagen weit in den Schatten stellt.

weitere Artikel

Finanziell gesehen nähert man sich damit aber rasant der 2000-Euro-Grenze, zumal auch die hochauflösenden Musik-Downloads nicht eben billig sind. Ein Angebot also für Musikliebhaber mit dicker Brieftasche - oder Menschen, die eine schöne Steuerrückzahlung vom Finanzamt erwarten...

Weblinks:

Fiio E 12Montblanc

iRiver

Highresaudio

Anzeige
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%