Gigantische Displays: Bratpfanne am Ohr - Größenwahn bei Smartphone-Herstellern

Gigantische Displays: Bratpfanne am Ohr - Größenwahn bei Smartphone-Herstellern

Bild vergrößern

Ein Mann läuft an einer Werbung für das neue Sony Xperia Z auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorbei. Mit seinem 5-Zoll-Bildschirm ist das Gerät nichts für kleine Hände.

von Thomas Kuhn

Wo hört das Smartphone auf, wo beginnt das Tablet? Bei immer mehr Herstellern verschwimmen auf dem Mobile World Congress die Grenzen. Sie setzen auf Riesen-Displays - zu Lasten von Handlichkeit und Akkuleistung.

Über Geschmack lässt sich nicht streiten, und so will ich kein Wort zuviel verlieren über den zuckersüß-dreidimensionalen animierten Bildschirmhintergrund des neuen Top-Smartphones mit dem der chinesische Telefonkonzern ZTE auf dieser Messe für Aufsehen sorgt. Doch um sie gänzlich zu ignorieren, fallen die knallbunt leuchtenden Riesenschmetterlinge, die um sich im Winde wiegende Riesenpilze herum flattern, einfach zu sehr ins Auge.

Ascend Mate Huawei Quelle: REUTERS

Das Ascend Mate von Huawei wurde auch schon auf der Consumer Electronics Show (CES) in Las Vegas präsentiert.

Bild: REUTERS

Kein Wunder, hat ZTE seinem neuen Super-Phone Grand Memo doch immerhin ein Riesendisplay von immerhin 5,7-Zoll Diagonale verpasst, umgerechnet satte 14,5 Zentimeter. Das ist noch mal rund 50 Prozent größer als der Bildschirm des iPhone 5. Und das Huawei Ascend Mate setzt noch einen drauf. Mit 6,1 Zoll ist der Screen noch größer - wenn auch nur so hoch aufgelöst wie beim ZTE (was aber nicht sehr ins Auge fällt).

Anzeige

Big is beautiful - das Motto haben in diesem Jahr nicht bloß die Chinesen entdeckt. Die Frage, wo eigentlich ein Smartphone aufhört, und wo ein Tablet-PC beginnt, stellen auf diesem Mobile World Congress eine ganze Reihe von Telefonherstellern. Kaum weniger ausladend als das Grand Memo kommt das Optimus G Pro aus Korea daher, dem LG einen immerhin 5,5 Zoll großen Bildschirm verpasst hat. Der taiwanische IT-Spezialist Asus schickt mit seinem PadFone Infinity ebenfalls einen Bildschirmriesen von 5 Zoll Größe ins Rennen um die Kundengunst, und auch der japanische Elektronikkonzern Sony hat mit dem neuen Xperia Z einen 5-Zöller im Angebot.

Bei der Bildschirmauflösung lassen alle neuen Smartphone-Riesen den früheren Trendsetter Apple rein numerisch klar hinter sich. Schon das ZTE Grand Meno bietet mit 1280x720 Bildpunkten mehr Details als das iPhone 5, reicht aber nicht ganz an die Feinheit der Auflösung des Apple-Handys heran, weil das seine 1136x640 Bildpunkte auf dem kleineren 4-Zoll-Bildschirm dichter packt und damit einen besseren Schärfeeindruck erzielt. 

Doch im Vergleich mit allen anderen Mega-Phones fällt Apple ab. Denn egal ob Sony, Asus oder LG, alle Hersteller haben in ihre Geräte Displays mit 1920x1080 Bildpunkten eingebaut. Das entspricht mehr als zwei Megapixel Auflösung, ist knapp dreimal mehr als das iPhone 5 bietet und, es liefert einen nochmals beeindruckenderen Bildeindruck, als das ohnehin schon bemerkenswert gute Retina-Display der iPhones. Doch im direkten Vergleich wird deutlich, dass zumindest hier nicht mehr Apple die Standards setzt.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%