Hype um Spielekonsolen: Fans stehen für Playstation Schlange

Hype um Spielekonsolen: Fans stehen für Playstation Schlange

von Thomas Kuhn und Matthias Hohensee

Xbox One oder PS4 – das Duell um den Markt der Spielekonsolen ist vielleicht zum letzten Mal mit Vehemenz entbrannt. Sony kämpft mit der PS4 um seine Zukunft.

Playstation oder Xbox? Für Fans von Videospielen ist das eine Glaubensfrage – kaum minder umstritten als das Urteil, ob Windows-PC oder Mac-Rechner die besseren Computer sind. Für Sony und Microsoft aber, die Hersteller der Spielekonsolen, ist der Kampf um die Gunst der Gamer ein Zweikampf auf einem Milliardenmarkt. Jetzt geht er in die womöglich letzte Runde.

In Nordamerika hatte Sony die neue – kurz PS4 genannte – Konsolen-Generation schon Mitte November früher in die Läden gebracht. Sieben Jahre nach dem Launch der Playstation 3 und mit furiosem Erfolg: Eine Million abgesetzte Geräte in 24 Stunden machen die PS4 zur bis dato schnellstverkauften Konsole.

Anzeige

Seit Freitag nun können auch Europas Gaming-Enthusiasten die neue Playstation 4 kaufen. Und auch hier ist das Interesse groß: Schon am Vorabend hatten sich vor dem Sony-Center in Berlin Hunderte Interessenten in eine langen Warteschlange gedrängt, um eines der begehrten Exemplare zu ergattern. Denn in den Online-Stores von Versendern und auch bei Sony selbst war die neue Spielebox bereits seit Monaten durch Vorbestellungen ausverkauft.

Ähnlich sieht es beim Rivalen Microsoft aus, der den Launch seiner Xbox genau zwischen den PS4-Start in den USA und Europa platziert hat: Weltweit gleichzeitig vorgestellt, und acht Jahre nach dem Start der Xbox 360, zog auch die neue Xbox One rund eine Million Fans in die Läden. Zigtausende davon offenbar auch in Deutschland. Für den ersten Verkaufstag jedenfalls meldet Microsofts in Deutschland fürs Boxen-Geschäft verantwortlicher Geschäftsführer Oliver Kaltner im wiwo.de-Gespräch „Rekordabsatzzahlen sowohl bei Konsole als auch bei Games“.

Microsoft-Manager Kaltner "2014 sind mehr als 24 Prozent Wachstum drin"

Fast zeitgleich kommen die Playstation 4 und die Xbox One auf den Markt. Oliver Kaltner, General Manager für das X-Box Geschäft, über eine neue Gamergeneration und die Angst vor Hackern im Wohnzimmer.

An diesem Wochenende war globaler Launch von Microsofts neuer Spielekonsole. Quelle: dpa

Und er gibt sich überaus optimistisch, dass der Run anhält: „Der IT-Branchenverband Bitkom hat vor wenigen Tagen erst für 2014 ein Marktwachstum des Konsolengeschäfts in Deutschland um 24 Prozent auf 3,4 Millionen Geräte prognostiziert. Ganz ehrlich, ich glaube, dass sich das Geschäft mit den Konsolen sogar noch besser entwickeln wird.“

Weltweit geht es sogar um einen alleine 2013 rund 17 Milliarden Dollar schweren Markt, und die Branche fragt sich: Kann Microsoft mit der Xbox punkten, die Unterhaltungszentrale für die ganze Familie werden soll? Oder hat Sony mit der PS4 die Nase vorn, die auf Spieler setzt, die das letzte Quäntchen Leistung aus der Konsole kitzeln wollen?

Microsoft geht mit etwas mehr Arbeitsspeicher ins Rennen. Dafür hat Sony den Grafikprozessor der PS4 kräftig hochgedreht. Das könnte ihr Vorteile beim Bildaufbau bringen. Sonst unterscheiden sich die Wettbewerber wenig: Beide haben eine 500-Gigabyte-Festplatte, ein Blu-ray-Laufwerk und die Fähigkeit, Videos mit vierfacher HD-Auflösung, Ultra HD genannt, wiederzugeben. Letzteres ist vor allem ein Versprechen für die Zukunft, denn solche Displays werden sich frühestens in ein paar Jahren am Markt etablieren.

Mit 499 Euro ist die Xbox einen Hunderter teurer als die PS4. Grund ist die mitgelieferte Sprach- und Gestensteuerung Kinect. Sie ermöglicht es Nutzern, Spiele mit Körperbewegungen zu steuern oder das TV-Programm per Sprache zu wechseln.

Anzeige
Deutsche Unternehmerbörse - www.dub.de
DAS PORTAL FÜR FIRMENVERKÄUFE
– Provisionsfrei, unabhängig, neutral –
Angebote Gesuche




.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%